>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Brötje besteht Neuzertifizierung des Qualitäts- und Umweltmanagementsystems

DIN EN ISO 9001:2015

DIN EN ISO 9001:2015

Ein hervorragendes Qualitätsmanagement und die Einhaltung von nationalen sowie europäischen Vorgaben, Richtlinien und Prozessabläufen in Hinblick auf Umweltschutz und Umweltziele ist wesentlich für Brötje. Der Heiztechnikspezialist aus Rastede hat jetzt die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015 bestanden.

Beide Zertifikate sind wichtig für Produktion, Vertrieb und Zulassung von Brötje als anerkannter Hersteller im In- und Ausland. Damit bleibt das Unternehmen wettbewerbsfähig im nationalen und internationalen Wettbewerb. Doch kommen neben der Qualifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und 14001:2015 auch eigene Unternehmensziele hinzu. Carsten Mundt, Quality Manager Brötje, sieht hierin wesentliche Anknüpfungspunkte: „Wir konnten im täglichen Geschäft zeigen, dass bei Brötje nach den neusten Normen gearbeitet wird und Qualität und Umweltschutz für uns eine große Bedeutung haben.“

Die Norm DIN EN ISO 9001 ist die Qualitätsmanagement-Norm und beschreibt, welche Anforderungen das Qualitätsmanagement in einem Unternehmen erfüllen muss, um einem bestimmten Standard zu entsprechen. Damit lassen sich Unternehmen herstellerunabhängig qualifizieren und für einen Auftraggeber besser vergleichen. Der Nachweis erfolgt durch einen Zertifizierungsprozess mit einem anschließenden zeitlich befristeten Zertifikat. Aktuell ist die DIN EN ISO 9001:2015 gültig.

Die Norm DIN EN ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen für ein Umweltmanagementsystem fest. Ihr Schwerpunkt liegt im kontinuierlichen Verbesserungsprozess bei der Erreichung vorab definierter Umweltziele. Dabei geht es darum, dass die vom Unternehmen gesetzten Ziele nach der Methode „Planen-Ausführen-Kontrollieren-Optimieren“ eine stetige Verbesserung und Zielanpassung erbringt. Hierfür muss das Unternehmen eine eigene Umweltpolitik, Umweltziele und ein Umweltprogramm festlegen. Aktuell gilt die DIN EN ISO 14001:2015.

Weitere Informationen zu der Zertifizierung:
www.broetje.de

 

DIN EN ISO 14001:2015

DIN EN ISO 14001:2015    

 


Weitere aktuelle Hersteller-News: