>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Geberit investiert in Standort Lichtenstein

Der Sanitärprodukte-Hersteller Geberit bekennt sich zum seinem Standort im sächsischen Lichtenstein und investiert in dessen Infrastruktur.

Der Sanitärprodukte-Hersteller Geberit bekennt sich zum seinem Standort im sächsischen Lichtenstein und investiert in dessen Infrastruktur.

 

Neue Büro-, Schulungs- und Sanitärräume

Geberit Vertriebs GmbH, Pfullendorf, im August 2016

Der Sanitärprodukte-Hersteller Geberit bekennt sich zu seinem Standort in Lichtenstein (Sachsen) und investiert in dessen Infrastruktur. Der Schwerpunkt der Investition lag auf der Modernisierung des gesamten Erdgeschosses im Verwaltungsgebäude – inklusive repräsentativer Sanitärräume, moderner Büroräume sowie eines neuen GIS IV Praxisraumes.

Nach Investitionen in die Hallenerweiterung und dem Bau eines Schulungsraumes für den Außendienst in den vergangenen Jahren, lag der Fokus in diesem Jahr auf der Sanierung der Ergeschossräume im Verwaltungsgebäude. Durch ein neues Raumkonzept entstanden großzügige und helle Räume mit mehr Arbeitsplätzen sowie ein repräsentativer Eingangs- und Empfangsbereich.

 

Außergewöhnliches Sanitärkonzept

Auch die Sanitärräume erhielten dank eines neuartigen Konzepts einen frischen Anstrich: Durch die Verbindung von Geberit Produkten mit künstlerischen Elementen ist die „Geberit Art & Water Lounge“ entstanden. Eingesetzt wurden von Künstlern gestaltete Geberit Monolith Sanitärmodule sowie Wandglasverkleidungen. Ein weiterer Hingucker ist das Eingangsbild der Sanitärräume, das die regionale Muldenlandschaft stilisiert. „Wir haben uns für das Konzept der ‚Geberit Art & Water Lounge’ entschieden, weil wir sowohl unseren Mitarbeitern als auch unseren Kunden repräsentative Sanitärräume bieten möchten, in denen sie die aktuelle Produktpalette nutzen können“, erklärt Thomas Schweikert, Geschäftsführer der Geberit Lichtenstein GmbH.

Neben den Büro- und Sanitärräumen wurde auch ein neuer GIS IV Praxisraum errichtet. In diesem Raum stellt Geberit Exponate aus und gibt seinen Kunden und Mitarbeitern die Gelegenheit, sämtliche Produkte auf Herz und Nieren zu testen.

 

Zur Geberit Lichtenstein GmbH

Der Geberit Standort Lichtenstein wurde 1992 gegründet. Rund 360 Mitarbeiter produzieren auf hochautomatisierten Fertigungsanlagen sämtliche Rahmenkonstruktionen aus Metall für die Geberit Gruppe – dazu gehören alle Kombifix-, Duofix- und GIS-Montageelemente, ausgenommen dem Geberit Unterputz-Spülkasten. 

 

Die neugestalteten Sanitärräume erhielten dank eines außergewöhnlichen Konzepts einen frischen Anstrich: Entstanden ist die „Geberit Art &amp; Water Lounge“. 

Die neugestalteten Sanitärräume erhielten dank eines außergewöhnlichen Konzepts einen frischen Anstrich: Entstanden ist die „Geberit Art & Water Lounge“.

 

 

Ein echter Hingucker: Das Eingangsbild der Sanitärräume stilisiert die regionale Muldenlandschaft.

 

Ein echter Hingucker: Das Eingangsbild der Sanitärräume stilisiert die regionale Muldenlandschaft.

 

 


Weitere aktuelle Hersteller-News: