>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

HANSA Metallwerke AG firmiert als Hansa Armaturen GmbH

Die bisherigen Vorstände sind die neuen Geschäftsführer: Pekka Kuusniemi (links), CEO der Oras-Group und Vorsitzender der HANSA-Geschäftsführung, und Joachim Stücke.

Die bisherigen Vorstände sind die neuen Geschäftsführer: Pekka Kuusniemi (links), CEO der Oras-Group und Vorsitzender der HANSA-Geschäftsführung, und Joachim Stücke.

Der Stuttgarter Sanitärarmaturenhersteller firmiert seit 29. September 2014 als Hansa Armaturen GmbH. Pekka Kuusniemi und Joachim Stücke bilden weiterhin die Geschäftsführung. Das Unternehmen ändert lediglich die Rechtsform und den Namen.

Gegründet wurde das Stuttgarter Unternehmen 1911. Seit den 1950-er Jahren entwickelt und produziert Hansa qualitativ hochwertige Sanitärarmaturen für Bad und Küche und gehört heute zu den Top-3-Armaturenherstellern in Deutschland. Hansa bildet zusammen mit dem finnischen Armaturenhersteller Oras Ltd., dem Marktführer in Nordeuropa, die Oras Group. Diese beschäftigt aktuell über 1.400 Mitarbeiter weltweit und ist mit Tochtergesellschaften und Vertretungen in mehr als 60 Ländern präsent.


Weitere aktuelle Hersteller-News: