>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Kermi x-change Wärmepumpen – für effiziente Wärmeerzeugung

Kermi Wärmepumpen „x-change WPLA/WPLI/WPS“

Kermi Wärmepumpen „x-change WPLA/WPLI/WPS“

Innerhalb seines innovativen „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ erweiterte Kermi in 2014 sein Angebot an Wärmepumpen um weitere Varianten. Damit reagiert der Heiztechnikspezialist auf die steigende Nachfrage nach preisgünstigen, energieeffizienten Wärmekonzepten sowie auf den Trend zur Trinkwassererwärmung mit Wärmepumpen. Alle x-change Wärmepumpen können zudem mit eigenerzeugtem Solarstrom betrieben werden.

Wärmepumpen sind die zukunftssichere Alternative zur Wärmeerzeugung für die Gebäudebeheizung und die Bereitstellung von Warmwasser – mit dem Effekt einer weitestgehenden autarken Energieversorgung unter Verzicht auf fossile Brennstoffe wie Kohle, Öl oder Gas.

Um für nahezu jeden Anwendungsfall im privaten Wohnbau die passende Wärmepumpenlösung bereit zu halten hat Kermi sein Angebot um die Luft/Wasser-Wärmepumpen x-change compact und die Trinkwasserwärmepumpe x-change fresh erweitert.

x-change Wärmepumpen WPLA/WPLI/WPS –
flexibel, energieoptimiert, leise

Die x-change Wärmepumpen decken mit einem großen Leistungsspektrum und idealen Abmessungen so gut wie jede mögliche Einbausituation in Ein- und Zweifamilienhäusern ab.
Sie sind in den Betriebsarten Luft/Wasser (WPLA, WPLI) und Sole/Wasser (WPS) in Monoblock-Ausführung und gestuften Leistungsgrößen bis 20 kW erhältlich. Der COP liegt bei 4,2 bei A2/W35 bzw. 4,5 bei B0/W35.

Anders als herkömmliche Wärmepumpen sind die Kermi x-change Modelle WPLA, WPLI und WPS mit innovativer Technik ausgestattet – sie sind modulierend, d.h., im überwiegenden Einsatzbereich sind diese Wärmepumpen selbstregelnd je nach Wärmebedarf. So wird die elektrische Leistungsaufnahme reduziert und das System kann insgesamt wirtschaftlicher und ressourcenschonender arbeiten.

Die Luft/Wasser Wärmepumpen arbeiten betriebssicher bis –20 °C Außentemperatur. Alle Wärmepumpen sind für witterungsgeführten Betrieb mit einer maximalen Vorlauftemperatur von 62° C ausgelegt und ab Werk mit einem elektronischen Wärmemengenzähler ausgerüstet.
Die Dimensionierung von Ladepumpe und Radialventilator erlaubt niedrige Drehzahlen mit minimaler Geräuschemission.

Kermi Wärmepumpe „x-change compact“

Kermi Wärmepumpe „x-change compact“


NEU: x-change compact –
Luft/Wasser-Wärmepumpen mit attraktivem Preis-/Leistungsverhältnis

Die Neubaugenehmigungen befinden sich wieder im Aufwind. Damit sind auch zukunftssichere, energieeffiziente Wärmekonzepte mit attraktivem Preis-/Leistungsverhältnis gefragt – wichtig vor allem für junge Familien mit eher begrenztem Budget. Hier bieten sich dank ihrer einfachen Planung und ihres geringen Installationsaufwands insbesondere Luft/Wasser-Wärmepumpen an.
Neben den x-change Wärmepumpen steht jetzt mit den neuen x-change compact Luft/Wasser-Wärmepumpen für Außenaufstellung eine Systemlinie von Kermi zur Verfügung, die in den vier Leistungsklassen 6, 8, 10 und 14 ideal dem Wärmebedarf in klassischen Ein- und Zweifamilienhäusern entspricht.

Alle Varianten sind ausgelegt für einen Betriebstemperaturbereich von –18° bis 35 °C mit einer maximalen Vorlauftemperatur von 58° C und überzeugen mit einem COP-Wert von 3,5 – 3,69 bei A2/W35 (je nach Leistungsklasse).
Die Konstruktion mit Scroll-Verdichter und Axialventilator sorgt für ein angenehm niedriges Geräuschniveau mit einem Schallleistungspegel von 62 dB(A). Für die schnelle, sichere Montage ist umfangreiches Zubehör, wie vorkonfigurierte Kabelsätze, Wandmontagesets, Entkopplungsschläuche etc., erhältlich.

Kermi Trinkwasserwärmepumpe „x-change fresh“

Kermi Trinkwasserwärmepumpe „x-change fresh“


NEU: x-change fresh – Trinkwassererwärmung mit Wärmepumpe

Auch bei der Trinkwassererwärmung geht der Trend eindeutig in Richtung nachhaltiger, ressourcenschonender Wärmeerzeugung. Speziell Eigentümer von Photovoltaikanlagen nutzen auf Grund der immer unattraktiver werdenden Einspeisevergütungen die Möglichkeit, nach dem Prinzip Power-to-Heat einen Teil des erzeugten Stroms für den Betrieb einer Wärmepumpe für die Warmwasserversorgung zu nutzen. Diese intelligente Form der Energiespeicherung trägt wesentlich zur wirtschaftlichen Nutzung der Solarstromanlagen bei.

Die mit einem COP-Wert von 2,98 (A15/W55) hoch effiziente Trinkwasserwärmepumpe x-change fresh ist optimal für diese Betriebsart ausgelegt. Die Wärmepumpe nutzt die Raum-, Ab- oder Außenluft zur Trinkwassererwärmung auf max. 62° C. Der integrierte Speicher aus innen glasiertem Stahlblech hat ein Fassungsvermögen von 258 Liter. Innerhalb von 24 h ist die Erwärmung von bis 850 l Wasser möglich. Mit eingebaut ist auch ein zusätzlicher Einschraubheizkörper mit einer Heizleistung von 2 kW. Eine wirkungsvolle Polyurethan-Hartschaumdämmung hält die Wärmeverluste in engen Grenzen.


Kermi Energiemanager – intelligente Wärmepumpensteuerung

Durch den Kermi Energiemanager kann auf einfache und kostengünstige Art bei Photovoltaikanlagen der Eigenverbrauch erhöht werden. Wird zu viel elektrischer Strom in das öffentliche Netz eingespeist, wird zum Beispiel die Wärmepumpe aktiviert und erzeugt Wärme auf Vorrat, welche im Pufferspeicher bevorratet wird.
Hat eine Wärmepumpe keinen entsprechenden Eingang, kann hierzu das optional erhältliche Temperaturmodul verwendet werden.

Der Energiemanager steht in Verbindung mit einem Stromzähler, von dem das S0-Signal erfasst wird. Das S0-Signal gibt an, welche Menge elektrische Leistung bezogen, bzw. in das öffentliche Netz eingespeist wird. Am Energiemanager können mittels einer Software entsprechende Schwellwerte eingestellt werden. Wird der Schwellwert überschritten, wird ein Kontakt geschlossen und die Wärmepumpe (oder ein anderer „Verbraucher“) aktiviert.

Mit dem Kermi Energiemanager (und gegebenenfalls dem Temperaturmodul) aus dem „Kermi Wärmesystem x-optimiert“ können alle x-change Wärmepumpen mit eigenerzeugtem Solarstrom betrieben werden.

Darüber hinaus erfüllen die Kermi Wärmepumpen in Verbindung mit dem Kermi Energiemanager alle vom Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp) definierten Anforderungen zur Einbindung von Wärmepumpen in ein intelligentes Stromnetz. Das SG Ready-Label ist allen Kermi Wärmepumpen zugeteilt.

Ausgezeichnet mit dem europäischen EHPA-Gütesiegel

Alle Kermi Wärmepumpen sind mit dem EHPA-Gütesiegel der Europäischen Wärmepumpen Vereinigung (European Heat Pump Association, EHPA) versehen. Neben einer technischen Prüfung durch unabhängige, renommierte Institute beinhaltet das Gütesiegel auch vielfältige Anforderungen an Planungsunterlagen, flächendeckenden Kundendienst sowie Ersatzteil-Liefergarantien. Bauherren und Renovierern ist zu empfehlen, beim Kauf auf dieses Label zu achten – es bietet eine umfassende Qualitätsgarantie zum Schutz von Verbrau¬cher und Umwelt.


„Kermi Wärmesystem x-optimiert“ –
nachhaltig, energieeffizient, komfortabel

Die x-change Wärmepumpen sind Bausteine des von der Jury des PLUS X AWARD als „Bestes Produkt des Jahres 2014“ prämierten  „Kermi Wärmesystems x-optimiert“. Dieses Wärmesystem ist ein modular aufgebautes „Alles-aus-einer-Hand-Konzept“ – von der Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen über die Wärmespeicherung und Regelung bis zur Wärmeübertragung mit therm-x2 Energiespar-Heizkörpern oder x-net Flächenheizung/-kühlung.

Jedes einzelne Systemelement ist bereits auf maximale Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz ausgelegt. Im Verbund der perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten spielt das System seine Vorteile voll aus. So sind Energieeinspareffekte von bis zu 20% bei gleichzeitig maximalem Wärmekomfort realisierbar. Dank einer Vielzahl durchdachter Details ist das System sowohl für den Neubau als auch für die Renovierung geeignet.
Alle Komponenten des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ wurden in bekannt hoher Kermi-Qualität mit höchsten Ansprüchen an Funktion und Wirkungsgrad geplant, entwickelt und aufeinander abgestimmt.


Weitere aktuelle Hersteller-News: