>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Leistung neu definiert

Grünbeck erweitert mit der Enthärtungsanlage softliQ:MC32 den Einsatzbereich der intelligenten Weichwassertechnik auf Mehrfamilienhäuser, Gewerbeobjekte und kleinere Hotels.

Grünbeck erweitert mit der Enthärtungsanlage softliQ:MC32 den Einsatzbereich der intelligenten Weichwassertechnik auf Mehrfamilienhäuser, Gewerbeobjekte und kleinere Hotels.

Grünbeck: Selbstlernende Weichwassertechnik für Wohn- und Gewerbeobjekte


Grünbeck baut die Weichwassertechnik der softliQ-Baureihe weiter aus und erweitert mit der leistungsstarken Variante softliQ:MC32 den Einsatzbereich auf Mehrfamilienhäuser bis 20 Personen und kleinere Gewerbeobjekte. Die DVGW-zertifizierte Anlage passt sich automatisch dem tatsächlichen Wasserverbrauch an und stellt durch zwei Austauscher selbst bei großem Wasserbedarf die volle Leistung bereit.

Enthärtungsleistung nach automatisch ermitteltem Verbrauchsprofil
Ein gemeinsames Merkmal der softliQ-Weichwasseranlagen ist die selbstlernende Anpassung an den Lebensrhythmus der Nutzer. Damit die stetige Versorgung mit weichem Wasser sichergestellt ist, registriert die Steuerung bei der softliQ:MC32 selbstlernend bis zu drei Zeiträume, in denen gewöhnlich wenig Wasser benötigt wird. In diese Zeiten verlegt die Anlage automatisch den Regenerationsvorgang. Die Anlage ermittelt zunächst den Durchschnittsverbrauch für jeden einzelnen Wochentag, steuert die Enthärtungsleistung tagesabhängig und optimiert täglich das Verbrauchsprofil. Durch einen Individual-Modus kann der Betreiber auch sein eigenes Verbraucherprofil erstellen. Regeneriert wird jeweils nur die verbrauchte Anlagenkapazität. Die intelligente Regelung sorgt in entnahmearmen Phasen für stagnationsfreie Enthärtung und unterstützt damit auch die Trinkwasserhygiene.

Anlage meldet Reichweite des Regeneriersalzvorrats
Wie bei den bisherigen softliQ-Weichwasseranlagen führt auch bei der Variante softliQ:MC32 ein TFT-Farbdisplay mit selbsterklärender Darstellung einfach und intuitiv durch die Inbetriebnahme. Funktionskontrolle und Bedienung können darüber hinaus auch über ein Tablet oder mit der myGrünbeck-App vorgenommen werden. Anlagenbetreiber und Gebäudetechnik-Verantwortliche für Immobilien und Liegenschaften sind damit auch stets über den Salzvorrat informiert: In dem 95 kg fassenden Salztank misst ein Sensor die Füllh.he der Salzmenge und meldet über das Display sowie über Tablet oder App die verbleibende Reichweite in Tagen.
Die Nenndurchflussmenge von 3,2 mÑ/h ist nach Informationen des Herstellers ausreichend für bis zu 20 Personen, als Einsatzbereiche nennt Grünbeck Mehrfamilienhäuser bis acht Wohneinheiten oder kleinere Hotels.


Weitere aktuelle Hersteller-News: