>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Neueste Technik für traditionelles, exklusives Hotel in Venedig

Hotel Gabrielli Sandwirth in Venedig

Hotel Gabrielli Sandwirth in Venedig

Das Hotel Gabrielli Sandwirth ist eines der exklusivsten Hotels in Venedig. Die venezianische Geschichte ist allgegenwärtig, die handgemachten Kronleuchter sind aus Murano-Glas gefertigt. Daneben bietet das seit 1856 familiengeführten Hotel mehrere Innenhöfe, einen Garten und eine Dachterrasse mit Blick über die Stadt. In unmittelbarer Nähe befinden sich der Markusplatz und der Dogenpalast.

Das Wartungsteam des Hotel Gabrielli strebt ständig nach einer Aktualisierung der Energieeffizienz, die auch die Wasserversorgung betrifft. Alle 103 Zimmer, die auf insgesamt fünf Stockwerken verteilt sind, sollen zuverlässig rund um die Uhr mit Warm- und Kaltwasser versorgt werden. Die Wasserversorgung des Hotels deckt außerdem den Bedarf der Hotelbar und der beiden dazugehörigen Restaurants ab.

Im Zuge der Renovierung wurde im Hotel Gabrielli ein neues Pumpensystem installiert, um die Wasserversorgung in jedem Zimmer Tag und Nacht zu gewährleisten. Der Planer wählte ein Lowara-System, das unabhängig von den Betriebsbedingungen eine durchgängige Betriebssicherheit und Effizienz bei gleichbleibender Leistung gewährleistet. Während das Hotel die traditionelle Architektur beibehielt, die die Besucher Venedigs erwarten, werden hinter den Kulissen die neuesten Technologien verwendet, um den Anforderungen der Gäste zu entsprechen. Das 4-Sterne-Hotel war ursprünglich als Wohnhaus genutzt.

Manuel Elbert, Standortleiter bei Xylem Water Solutions und Verantwortlicher für die Marke Lowara in Deutschland, kommentiert: „Vor allem große und mehrstöckige Gebäude brauchen Druckerhöhungsanlagen, damit Wasser mit dem richtigen Druck in die oberen Stockwerke oder an die Endpunkte des Gebäudes befördert werden kann. Die Installation einer GHV Druckerhöhungsanlage wurde im Projekt festgelegt um sicherzustellen, dass alle Gäste in jedem Stockwerk und jedem Zimmer jederzeit mit Warm- und Kaltwasser versorgt werden.“

Die gelieferte Lowara-Druckerhöhungsanlage des Typs GHV beinhaltet zwei mehrstufige, vertikale Kreiselpumpen, Baureihe eSV. Die Baureihe bietet Anlagen mit Förderleistungen von bis zu 640 Kubikmeter pro Stunde und Förderhöhen bis zu 160 Metern. Die Leistung beträgt bis zu 22 kW pro Pumpe, es sind bis zu acht Pumpen möglich, der maximale Betriebsdruck liegt bei 16 bar.

Besondere Herausforderungen
„Eine der größten Herausforderungen war der Standort des Pumpsystems“, so Luca Menegazzo, Planer und als Installationsexperte verantwortlich für Wartung und Aufbau aller Pumpsysteme im Hotel Gabrielli Sandwirth. Er fährt fort: „Das existierende System war in einem schmalen Pumpenraum platziert. Eine sorgfältige Planung und Detailüberlegungen gingen der Installation der Druckerhöhungsanlage voraus. So musste berücksichtigt werden, dass alle Anlagenkomponenten per Boot angeliefert werden.“

Zur Energieeinsparung wurde die GHV-Anlage mit dem Drehzahlregelsystem Hydrovar ausgestattet, das die Pumpenleistung stets dem tatsächlichen, stark schwankenden Bedarf anpasst.

Manuel Elbert weiter: „Der Lowara Hydrovar ist eine Drehzahlregelung, die auf den Pumpenmotor montiert wird. Damit wird eine Druckerhöhungsanlage zu einem intelligenten und energieeffizienten System. Im Hydrovar System kommunizieren die einzelnen Regler der Pumpen miteinander und stellt sicher, dass die eingesetzte Energiemenge nicht höher ist als für den eigentlich benötigten Wasserbedarf erforderlich. Einfach gesagt, der Hydrovar wird nur die Wassermenge pumpen,  die auch benötigt wird und verwendet dadurch wesentlich weniger Energie als ein System mit fester Drehzahl. Daraus resultiert die Reduzierung der Energiekosten.“

Bei vielen Betreibern von größeren und großen Gebäuden wie das Hotel Gabrielli Sandwirth setzt ein Umdenken in Richtung Reduzierung von Energiekosten und CO2-Emissionen ein. Es hat sich gezeigt, dass effiziente Druckerhöhungsanlagen eine Möglichkeit für erhebliche Einsparungen sind“.

„Zusätzlich zu den energieeffizienten Qualitäten bietet der Hydrovar auch eine innovative Sanft-Anlauf und Stopp- Funktion“ sagt Luca Menegazzo. „Diese Funktion schützt die Einheit vor Druckschlägen und deren negativen Folgen. Ist die Fließgeschwindigkeit am geöffneten Druckausgang sofort maximal, führt dies zu Kavitation in den Verbindungsstücken und damit zu Leckagen und geplatzten Leitungen.

Ein Pumpsystem mit variabler Drehzahlregelung wie der Hydrovar sorgt sowohl bei der Pumpe als auch den nachfolgenden Rohrleitungen und Armaturen für eine längere Lebensdauer. Luca Menegazzo fährt fort: „Als Luxushotel ist es uns sehr wichtig, allen Gäste jederzeit und in jedem Zimmer Warm- und Kaltwasser zur Verfügung zu stellen. Mit dem Xylem-Pumpsystem gewährleisten wir nicht nur die sichere und zuverlässige Wasserversorgung aller 103 Gästezimmer, der Bar und der beiden Restaurants des Hotels, sondern haben auch den Vorteil einer insgesamt verbesserten Effizienz und erheblich reduzierter Energiekosten

ZUSATZINFO DRUCKERHÖHUNGSANLAGEN GHV:
Die Lowara GHV Baureihe sind vollautomatische Druckerhöhungsanlagen für die Wasserversorgung. Sie sind ausgestattet mit bis zu acht mehrstufigen vertikalen Kreiselpumpen mit der Drehzahlregelung bzw. Pumpensteuerung Hydrovar, Drucktransmittern und Schaltgerät. Für eine einfache Installation werden sie auf einer Grundplatte montiert geliefert. Die Hydrovar-Pumpensteuerung ist einfach zu programmieren, konstruiert für eine maximale Energieeffizienz und kann via Modbus mit einer Gebäudeleittechnik kommunizieren.

 

Das Pumpensystem ist in einem Pumpenraum im Garten des Hotels Gabrielli platziert.

Das Pumpensystem ist in einem Pumpenraum im Garten des Hotels Gabrielli platziert.

 

Luca Menegazz freut sich: Mit der neuen Lowara-Anlage können wir llen Gäste jederzeit und in jedem Zimmer Warm- und Kaltwasser zur Verfügung zu stellen.

Luca Menegazz freut sich: Mit der neuen Lowara-Anlage können wir llen Gäste jederzeit und in jedem Zimmer Warm- und Kaltwasser zur Verfügung zu stellen.

 

Blick auf San Marco

Blick auf San Marco

 

 

 


Weitere aktuelle Hersteller-News: