>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Trinkwasser-Wärmepumpe für universellen Einsatz

Die Trinkwasser-Wärmepumpe SensoTherm BTW 300 von Brötje ermöglicht eine kostengünstige Warmwasserbereitung.

Die Trinkwasser-Wärmepumpe SensoTherm BTW 300 ermöglicht eine kostengünstige Warmwasserbereitung.

Kostengünstige Warmwasserbereitung durch Umgebungsluft – das gelingt mit der SensoTherm BTW 300 von Brötje. Die Trinkwasser-Wärmepumpe lässt sich nahezu überall einsetzen, auch in Kombination mit Photovoltaik. Sie kann ganz einfach in bestehende Anlagen integriert werden.

Die schlanke SensoTherm BTW 300 weist ein Brutto-Speichervolumen von 300 l auf. Mit einem COP von 3,7 und einer Speichertemperatur von 62 °C ohne Elektro-Zusatzheizung spart sie bis zu 70 % im Vergleich zu einer konventionellen Elektroheizung. Das Gerät wird in zwei Ausführungen angeboten – als BTW für den reinen Umluftbetrieb und als BTW S mit zusätzlicher Heizschlange, z.B. für das Nachheizen über einen Kessel oder über Solarthermie. Besonders interessant ist auch die Kombination der SensoTherm BTW mit einer Photovoltaikanlage. Durch die Eigennutzung des Stroms in Verbindung mit der Umweltwärme lässt sich Geld sparen.

Um einen perfekten Trinkwarmwasserkomfort zu gewährleisten, lässt sich die Trinkwasser-Wärmepumpe für jeden Wochentag programmieren. Dabei stehen auch Funktionen für die Verbrauchsoptimierung zur Verfügung. Die Regelung punktet durch ihre intuitive Bedienoberfläche und die grafische Darstellung der Speicherladung. Auf Wunsch kann sie ausgebaut und kabelgebunden im Wohnraum installiert werden.

Da sich die SensoTherm BTW und BTW S waagerecht transportieren lässt und Anschlusskabel sowie Kondensatablauf mitgeliefert werden, ist die Installation nach kurzer Zeit abgeschlossen. Die Luftkanäle im Durchmesser von 160 oder 200 mm können optional für die Luftzuführung eingesetzt werden. Weitere Vorteile ergeben sich aus dem geringen Wartungsaufwand aufgrund der antibakteriellen keramischen Beschichtung und der Titan-Fremdstromschutzanode. Die Kältemittel führenden Leitungen haben keinen direkten Kontakt zum Trinkwasser.

Weitere Informationen sind auf www.broetje.de zu finden.


Weitere aktuelle Hersteller-News: