>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

x-well® Wohnraumlüftung erweitert das „Kermi Wärmesystem x-optimiert“

Mit dem x-well System der kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung erweitert Kermi sein zukunftssicheres, nachhaltiges „Kermi Wärmesystem x-optimiert“. Somit deckt das Unternehmen im privaten Wohnbau zu den Segmenten der Wärmeerzeugung, -speicherung, -übertragung und Regelung auch die kontrollierte Wohnraumlüftung ab.

Die von § 6 der EnEV (Energieeinsparverordnung) zur Senkung des Energiebedarfs von neuen und renovierten Gebäuden geforderte Abdichtung von Gebäuden mit dem Ziel dauerhafter Luftundurchlässigkeit hat weitreichende Auswirkungen auf das Raumklima und die Luftqualität. Ein Luftwechsel durch undichte Fenster oder poröses Mauerwerk ist so nicht mehr gegeben.

Ohne geeignete Lüftungsmaßnahmen kann es zu hohen Schadstoff- und CO2-Konzentrationen mit negativen Auswirkungen auf Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit der Bewohner sowie zu einem übermäßigen Anstieg der Luftfeuchtigkeit mit der Gefahr von Schimmelbildung und massiven Gebäudeschäden kommen. Weiterer Effekt: Gebäude mit hochgedämmter Hülle und Nutzung solarer Wärmeeffekte können in Frühjahr und Sommer nicht mehr abkühlen.

Eine freie, unkontrollierte Lüftung durch manuelles Öffnen von Fenster und Türen kann die Anforderungen an eine gesunde, hygienische Raumluft meist nicht erfüllen. In der Regel kommt es zu massiven Wärmeverlusten mit steigenden Heizkosten und Verschlechterung der Energieeffizienz wie auch dem Eintrag von Luftverunreinigungen. Freie Lüftung ist zudem nur bedingt effektiv einsetzbar um Feuchtigkeit abzutransportieren. Der Mindestluftwechsel lässt sich nur schwer aufrechterhalten.

Zur Erhaltung der Bausubstanz, der Gesundheit und zur Steigerung des Wohnkomforts bei gleichbleibend hoher Energieeffizienz ist der Einsatz einer kontrollierten, ventilatorgesteuerten Wohnraumlüftung im Neubau mittlerweile nahezu unerlässlich.

x-well Wohnraumlüftung – ideal für den privaten Wohnbau

Das neue Kermi x-well System für die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung erfüllt alle Anforderungen für die bedarfsgerechte Wohnraumlüftung unter den Aspekten Hygiene, Energieeffizienz, Bautenschutz und thermisches Wohlbehagen.
Das zentrale Zu- und Abluftsystem besteht aus den Lüftungsgeräten x-well N170 und x-well N400 sowie allen zum Aufbau des Lüftungssystems notwendigen Komponenten wie verschiedenen Kanalsystemen und einem optionalen Luft/Erdwärme-Übertrager zur Temperierung der Außenluft.

x-well Lüftungsgeräte

Die Lüftungsgeräte Kermi x-well N170 und x-well N400 sind konzipiert für  Wohnflächen von 60 m² bis ca. 300 m² und decken damit den typischen Flächenbereich in Ein- und Zweifamilienhäusern ab. Beide Modelle sind ausgerüstet mit integrierten Feuchtesensoren und rekuperativen Wärmetauschern (Plattenwärmetauscher) zur Wärmerückgewinnung aus der Abluft mit einem hohen Wärmebereitstellungsgrad über 85 % nach PHI (Passivhaus Institut).

Kermi x-well N170

Kermi x-well N170

Mit ihrem niedrigen Schallleistungspegel von max. 42 dB (A) nach PHI können die Geräte ohne störende Geräuschemission problemlos installiert werden. Dank ihrer hohen Elektroeffizienz von 0,25 Wh/m³ sind die x-well Lüftungsgeräte besonders wirtschaftlich. Für jedes Lüftungsgerät stehen zwei Bedieneinheiten in unterschiedlichen Komfortstufen zur Verfügung.

Kermi x-well N400

Kermi x-well N400

Wirkungsvolle Gerätefilter reinigen die angesaugte Außenluft vor Eintritt in die Wohnung von Staubpartikeln und Pollen – mit dem Effekt einer deutlich erhöhten Qualität der Raumluft.

Die x-well Lüftungsgeräte entsprechen in ihrer Betriebsweise vollständig den Richtlinien der DIN 1946-6. Diese sieht vier Lüftungsstufen vor.

  • Stufe 1 – Lüftung zum Feuchteschutz zur Vermeidung von Feuchteschäden
  • Stufe 2 – Reduzierte Lüftung zur Gewährleistung des hygienischen Mindeststandards
  • Stufe 3 – Nennlüftung zur Gewährleistung der hygienischen und gesundheitlichen Erfordernisse
  • Stufe 4 – Intensivlüftung zum Abbau von Lastspitzen, z.B. durch Kochen oder Waschen

Gemäß der DIN-Norm kann Stufe 4 auch auf Wunsch durch Öffnen der Fenster durch den Nutzer unterstützt werden. Meist überzeugen die vielen Vorteile der Lüftungsanlage allerdings schnell die Nutzer und Fensterlüften ist bereits nach kurzer Zeit kein Thema mehr.

x-well Systemkomponenten zur Installation

Neben den Lüftungsgeräten steht für die Installation der x-well Wohnraumlüftung ein umfangreiches Sortiment an Anschluss- und EPP-Rohrsystemen zur Verfügung. Durch die verschiedenen Varianten der Kanäle ist die Verlegung im Neubau wie auch bei der Renovierung möglich.
Bei den x-well EPP-Rohrsystemen stehen zwei Varianten zur Auswahl. Zum einen ein System mit einer Wandstärke von 43 mm, das für die Außen- und Fortluftanbindung geeignet ist. Es werden damit alle Anforderungen an die Dämmstärke nach DIN 1946-6 vollständig erfüllt. Als zweite Variante steht ein EPP-Rohrsystem mit einer Wandstärke von 15 mm zur Verfügung. Dieses findet als starres Rohrsystem im Bereich der Zu- und Abluft Anwendung für die Anbindung des Verteilers und Sammlers an das Lüftungsgerät. Alternativ dazu ist der x-well Flex-Schlauch als flexibles Rohrsystem erhältlich – ideal geeignet für die Unterputzmontage.

Somit ergibt sich mit einer überschaubaren Menge an Systemkomponenten eine Vielzahl von Kombinations- und Installationsmöglichkeiten um individuell auf die räumlichen Gegebenheiten und Anforderungen reagieren zu können.

x-well Luft/Erdwärme-Übertrager

Der x-well Luft/Erdwärme-Übertrager steht optional zur Verfügung und dient der Temperierung der Außenluft. Diese wird durch ein im Erdreich verlegtes, radondichtes Rohr zum Lüftungsgerät geführt. Im Winterbetrieb wird die Luft auf diese Weise vorgewärmt und sorgt für einen nahezu kontinuierlichen Betrieb der Wohnraumlüftung in der kalten Jahreszeit – die Energieeffizienz des gesamten Systems wird verbessert. Im Sommer wird die Außenluft durch den x-well Luft/Erdwärme-Übertrager und das kühlere Erdreich entsprechend temperiert und trägt zu einem angenehmen Raumklima bei.
Um jeglicher Bakterienbildung entgegen zu wirken sind die Innenflächen der Rohre mit keimhemmenden Silberionen beschichtet.

Einfache Wartung und Reinigung

Der Wartungs- und Reinigungsaufwand für das gesamte Lüftungssystem ist gering. Viele einfache Arbeiten können vom Nutzer selbst vorgenommen werden. Der Gerätefilter ist 1- bis 2-mal jährlich auszutauschen, eine Anzeige weist auf den Filtertausch hin. Der Wärmetauscher sollte 1-mal jährlich mit einem Wasserschlauch gereinigt werden. Alle zwei Jahre empfiehlt sich die Wartung durch einen Fachmann, alle drei Jahre sollte das Kanalnetz auf Verschmutzungen geprüft werden. Das gesamte Anschlusssystem ist nach Hygienevorgaben nach der VDI 6022 prüfbar.

Nachhaltiges, ressourcenschonendes Wärmesystem mit Zukunft

Die x-well Wohnraumlüftung ist Bestandteil des nachhaltigen „Kermi Wärmesystems x-optimiert“, der zukunftssicheren Alles-aus-einer-Hand-Lösung für Neubau und Renovierung/Sanierung mit hohem Energieeinsparungs-potenzial und maximalem Komfort – von der Wärmeerzeugung mit Wärmepumpe über Speicherung und Regelung bis zur Wärmeübertragung mit x-net Flächenheizung/-kühlung und therm-x2 Flachheizkörpern sowie der kontrollierten Wohnraumlüftung. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und sicher bei Planung, Installation und Funktion im täglichen Einsatz.
Mit der Integration der kontrollierten Wohnraumlüftung in das „Kermi Wärmesystem x-optimiert“ bietet das Unternehmen eine energieeffiziente, hygienische Raumklima-Lösung, die in ihrer durchgängigen, umfassenden Systemstruktur über eine Alleinstellung verfügt.

 


Weitere aktuelle Hersteller-News: