News > Pressemeldungen > Handwerkermarke, 14.11.2016

Handwerkermarke feiert Film-Premiere – Auftakt zu neuem Konzept

Handwerkermarke, 14.11.2016

Helden im Film und Helden im Alltag – das Fachhandwerk und die Handwerkermarke

Helden im Film und Helden im Alltag – das Fachhandwerk und die Handwerkermarke

Film-Premiere zur GET Nord. Das neue, emotionale Kommunikationskonzept schafft größere Identifikation. Veränderung zum neuen Jahr: Austritt der Firmen Duravit AG und Zehnder Group Deutschland GmbH.

St. Augustin, 14. November 2016 – Unter dem Motto „Alle für einen, eine für alle“ präsentiert sich die Handwerkermarke als bewährter Partner des Fachhandwerks. Das Leistungsbündnis war auch 2016 ein zuverlässiger Partner im betrieblichen Alltag für das Fachhandwerk. Zahlreiche Aktionen und Kampagnen haben im zurückliegenden Jahr die Leistungsfähigkeit der Handwerkmarke unter Beweis gestellt. Das Motto „Alle für einen, eine für alle“ legt dar, dass sie ein – in dieser Form nach wie vor einzigartiges – Qualitätszeichen der SHK-Branche ist. Die Handwerkermarke ist ein Bekenntnis von Herstellern, Handel und Handwerk für Qualität und Sicherheit.

Auf Seiten der Herstellerpartner wird es zum neuen Jahr eine Veränderung geben: Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) meldet das Ausscheiden der Firmen Duravit AG und Zehnder Group Deutschland GmbH aus dem Leistungsbündnis der Handwerkermarke. „Wir bedauern das Ausscheiden der beiden langjährigen Partner, respektieren aber die unternehmerische Entscheidung“, erläutert Andreas Müller, stv. Hauptgeschäftsführer des ZVSHK. Beide Hersteller haben erklärt, das Fachhandwerk weiterhin zu unterstützen.

Handwerkermarke vor Ort
Vom 17. bis 19. November 2016 lädt die Handwerkermarke ihre Partner und interessierte Fachbesucher auf den Messestand im Foyer Ost EG Stand 100 ein. Besondere Attraktion wird diesmal der Zieleinlauf der Handwerkermarke-Rallye sein. Die Rallye startete im März 2016 zur SHK Essen. Zahlreiche Fachhandwerker haben sich seitdem beteiligt. Zur siebten und letzten Etappe der Rallye wird ein besonders hochwertiger Preis ausgelobt: Der/die Gewinner/in dieser Etappe erhält ein Mercedes-Benz-Advanced-Experience-Austria-Training, das heißt drei Tage Offroad-Abenteuer. Die Teilnahme an der letzten Etappe der Rallye ist an allen Messetagen möglich.

Am Messestand erwartet die Fachbesucher ein attraktives Programm aus Information und Unterhaltung rund um die Handwerkermarke. Mit dem Videospiel „Schafe schubsen“ gibt es am Handwerkermarke-Messestand die Fortsetzung des beliebten „tierischen“ Gewinnspiels mit attraktiven Preisen. Die Teilnehmer müssen an Tablets die „schwarzen Schafe“ – im Alltag des Fachhandwerks zum Beispiel Billigprodukte aus dem Internet mit mangelnder Produktqualität – erkennen und aus dem Rennen schubsen. Spaß und Spannung sind garantiert – mitmachen lohnt sich auch hier!

Auf der GET Nord sind auch zahlreiche Herstellerpartner der Handwerkermarke mit eigenen Ständen vertreten. Sie informieren zu ihren Produkten und bieten den SHK-Betrieben damit einen umfassenden Überblick zu aktuellen Produkten und Entwicklungen.

Film-Premiere zur GET Nord
Emotionen garantiert: Der neue Kurzfilm setzt SHK-Fachhandwerker als „wahre Helden“ in Szene, die zu „den Guten“ gehören. Nach einigen dramatischen Effekten wird der „Anti-Held“ von einem Trio aus echten SHK-Fachhandwerker-Typen gerettet und auf die gute Seite geführt. Sympathisch, kompetent, selbstbewusst – wie echte SHK-Fachhandwerker und die Handwerkermarke.

„Der Realfilm bietet dem Fachhandwerker eine starke Identifikationsfläche“, führt Birgit Jünger, Referatsleiterin Marketing im ZVSHK, aus. „Die Botschaft ist eindeutig: Der Fachhandwerker gehört zu ‚den Guten‘. Das Fachhandwerk steht mit der Handwerkermarke für Qualität und Sicherheit und damit gegen die Billigmentalität und die ‚schwarze Schafe‘ der Branche.“

Der Film wird nach seiner Premiere am Messestand auf verschiedenen Kanälen zu sehen sein. Dazu gehört u. a. der YouTube-Kanal der Handwerkermarke. Hier hat sich bereits SHK-Meister Heller etabliert, der pointiert das Leistungsspektrum der Handwerkermarke erklärt – kurzweilig in zwei Minuten. SHK-Meister Heller macht Themen wie die „Haftungsübernahmevereinbarung“ oder die „Handwerkermarke“ klar.

Service Großhandel
Auch im Großhandel werden noch bis zum Jahresende verstärkt Werbemittel zur besseren Auffindbarkeit der Produkte der Handwerkermarke platziert. Ein Service, der vom Fachhandwerk gern genutzt wird. Ziel ist es, bis dahin über 1000 Abhollager im Fachgroßhandel mit Handwerkermarke-Informationsmitteln auszustatten. „Damit haben wir dann eine gute, deutschlandweite Abdeckung im Großhandel erreicht“, informiert Birgit Jünger. „Daran haben wir lange gearbeitet.“

Ausblick 2017
Das Kernthema 2017 wird die Emotionalisierung der Handwerkermarke sein. Online und offline orientieren sich die Angebote und die Ansprache des Fachhandwerks an Begriffen wie „Handwerkerstolz“ und „Berufsehre“. Den Auftakt dazu macht die Filmpremiere zur GET Nord. Weitere Maßnahmen sind beispielsweise das Empfehlungsmarketing oder die intensive Kommunikation der Vorteile der Handwerkermarke. Besonderes Highlight im nächsten Jahr wird die Aktion „Die Handwerkermarke sucht den Heldenbetrieb 2017“ sein. Gesucht wird der perfekte Partner der Handwerkermarke. Die Elemente der Kampagne 2017 setzen mit ihrer emotionalen Ausrichtung einen Schwerpunkt auf die natürliche Verbundenheit des Handwerks mit der Handwerkermarke.

Weitere Informationen zu den Vorteilen der Handwerkermarke und speziellen Aktionen hält die Webseite www.handwerkermarke.de bereit.

Über die Handwerkermarke:
Die Handwerkermarke ist ein Qualitätszeichen der SHK-Branche. Sie wurde im Jahr 2000 im Leistungsverbund des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima und namhafter Hersteller entwickelt. Die Handwerkermarke hat sich bis heute mit zahlreichen Herstellerpartnern und mehr als 5000 Partnern aus Handel und Handwerk im Markt etabliert. Sie steht – wie keine andere Marke der Branche – für Qualität in allen Dimensionen. Die Hersteller, die das Zeichen führen, erfüllen mit ihren Produkten wichtige Anforderungen hinsichtlich Qualität und Zusatzservice für Handwerk und Endkunden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Birgit Jünger, Referatsleiterin Marketing ZVSHK, Rathausallee 6, 53757 St. Augustin, Tel: 02241 9299-0, b.juenger(at)zvshk.de

 

 

 

Die Herstellerpartner der Handwerkermarke – Von Profis. Für Qualität.