Diese Seite wurde mit freundlicher Unterstützung der Handwerkermarke erstellt.

Berse GmbH

Annabergstraße 100
45721 Haltern
BundeslandNordrhein-Westfalen
InnungFachinnung Sanitär - Heizung - Klempnerei Recklinghausen
Telefon02364 7068
Telefax02364 169440
Spezialgebiete
  • Badausstellung in Haltern
  • Fachbetrieb barrierefreies Bad in Haltern
  • Heizungsmodernisierung
  • Kachelofen/Kamin
  • Solarthermie
  • Klempner - Metalldach und -fassade
  • Notdienst

News

Duravit AG

Duravit setzt neuen Hygienestandard für WCs und Urinale

HygieneGlaze und Duravit Rimless® – innovative Technologien für einen neuen Hygienestandard im Bad.
© Duravit AG

HygieneGlaze

Auf die Frage nach mehr Hygiene in WC und Urinal gibt Duravit jetzt eine neue, wirksame Antwort: HygieneGlaze. Die innovative Keramikglasur wirkt antibakteriell. Bakterien und Keime werden zuverlässig abgetötet. HygieneGlaze ist keine oberflächliche Beschichtung, sondern wird in die Keramikglasur integriert und dauerhaft in die Keramik eingebrannt und gewährleistet so beständigen, nahezu unbegrenzt wirksamen Schutz bis zu einem Wirkungsgrad von 99,9 %. HygieneGlaze gibt es im ersten Schritt optional bei allen Toiletten und Urinalen der neuen Badkollektionen P3 Comforts und ME by Starck. Weitere Duravit-Serien folgen.

Geberit

Kompakter Allrounder für jedes Bad - Geberit präsentiert neues Dusch-WC AquaClean Tuma

Kompakter Alleskönner: Geberit AquaClean Tuma ermöglicht mit seinen kompakten Maßen eine optimale Raumausnutzung.
Überraschend vielseitig: Das neue Dusch-WC vereint elegantes Design mit durchdachter Technik. Die Designabdeckung ist ein echter Hingucker und harmoniert optimal mit den Geberit Betätigungsplatten.
Schonende Reinigung: Die patentierte WhirlSpray-Duschtechnologie sorgt für ein sanft-vitalisierendes Duscherlebnis bei geringem Wasserverbrauch.
Komfortable Fernbedienung: Mit nur einem Tastenklick können persönliche Einstellungen problemlos eingestellt und abgespeichert werden.
Übersichtlich und intuitiv: Mit dem Wandbedienpanel lassen sich die wichtigsten Funktionen des Dusch-WCs auslösen. Das Panel hat eine Glasoberfläche und ist in schwarz oder weiß erhältlich.
Unkomplizierte Nachrüstung: Alternativ zur Komplettanlage bietet Geberit AquaClean Tuma auch als WC-Aufsatz an. Dieser lässt sich problemlos auf verschiedene WC-Keramiken montieren.

Geberit erweitert seine Dusch-WC-Serie AquaClean um das neue Modell AquaClean Tuma: Die Komforttoilette vereint elegantes Design mit praktischen Funktionen und ermöglicht dank ihrer kompakten Form eine optimale Raumausnutzung. Erhältlich ist AquaClean Tuma als Komplettanlage mit passender spülrandloser WC-Keramik und verdeckten Strom- und Wasseranschlüssen oder als Aufsatzvariante zum Nachrüsten.

Bei der Gestaltung des neuen Dusch-WCs setzte Geberit erneut auf den Designer Christoph Behling, der sich als Chefdesigner des Schweizer Uhrenherstellers TAG Heuer einen Namen gemacht hat und bereits für den Entwurf des Dusch-WCs AquaClean Mera verantwortlich gewesen ist. Gemeinsam mit Geberit hat er ein Komfort-WC kreiert, das trotz zahlreicher Funktionen besonders schlank und elegant wirkt. Ein echter Hingucker ist die Designabdeckung, die optimal mit den Geberit Betätigungsplatten harmoniert. Die Abdeckung ist in weiß-alpin, Edelstahl gebürstet, Glas weiß und Glas schwarz erhältlich.

Durchdachte Technik< br /> Wie bei AquaClean Mera ist die patentierte WhirlSpray-Duschtechnologie das Herzstück des neuen Dusch-WCs: Dabei wird der Duschstrahl dank dynamischer Luftbeimischung verfeinert und sorgt so für eine schonende und gezielte Reinigung des Intimbereichs. Die Ladydusche ist separat in geschützter Ruheposition in die Duschdüse integriert. Ein Durchlauferhitzer stellt sofort und unbegrenzt warmes Wasser bereit. Weitere Funktionen wie eine WC-Sitzheizung, ein Föhn sowie eine Geruchsabsaugung runden die komfortable Ausstattung von AquaClean Tuma ab.

Für die Steuerung des neuen Dusch-WCs stellt Geberit eine Fernbedienung oder ein Wandbedienpanel bereit. Beide Bedienelemente sind übersichtlich gestaltet und lassen sich intuitiv bedienen, ohne dass sich der Nutzer zuvor mit langen Gebrauchsanweisungen auseinandersetzen muss. Die Fernbedienung bietet zudem die Möglichkeit, nutzerindividuelle Programmabläufe einzugeben, zu speichern und auf Tastendruck abzurufen. Bei Bedarf lassen sich Fernbedienung und Wandbedienpanel auch miteinander kombinieren. Ergänzend dazu bietet Geberit ab Sommer 2017 eine App an, mit der das Dusch-WC via Smartphone gesteuert werden kann.

Einfache Reinigung
Wie bei anderen AquaClean-Modellen hat Geberit auch bei der Entwicklung von AquaClean Tuma besonderen Wert auf das Thema Hygiene gelegt: Die spülrandlose WC-Keramik mit schmutzabweisender Oberfläche ermöglicht eine einfache und schnelle Reinigung. Selbst die Reinigung zwischen Funktionseinheit und WC-Keramik ist ohne großen Aufwand möglich. Der WC-Deckel kann mit Hilfe der QuickRelease-Funktion abgenommen werden. Die vollständige Entkalkungsfunktion sorgt für eine lange Lebensdauer des Dusch-WCs.

Flexible Lösung für Mieter: WC-Aufsatz AquaClean Tuma
Alternativ zur Komplettanlage bietet Geberit AquaClean Tuma auch als WC-Aufsatz zum Nachrüsten an. Dieser lässt sich problemlos auf verschiedene vorhandene WC-Keramiken montieren und kann vor allem in Mietwohnungen einfach nachgerüstet werden. Dafür benötigt der Nutzer lediglich einen Strom- und Wasseranschluss sowie einen kompatiblen Spülkasten.

Langanhaltendes Frischegefühl
Wie schon die Dusch-WC-Namen Sela und Mera steht auch Tuma für die Reinheit und Frische der Schweizer Berggewässer. Der Fluss Tuma im Kanton Graubünden gilt als Ursprung des Rheins. Östlich des Rossbodenstocks im Tumasee entsprungen, geht er wenige Kilometer später im Vorderrhein auf. Quellfrisch und rein in Funktion sowie kompakt im Design, begeistert auch das neue Dusch-WC mit dem Geberit AquaClean Frischegefühl.

Geberit Vertriebs GmbH

Purmo - clever heating solutions

Komplettprogramm für Heizkörper und Fußbodenheizungen

Egal ob Sie bauen oder sanieren – die Wahl der Heizkörper oder die Entscheidung für eine Fußbodenheizung sollte mehr als eine Frage der Ästhetik sein, denn Behaglichkeit und Energieeffizienz werden von der Art der Wärmeverteilung entscheidend beeinflusst.

Beispiel Heizungssanierung: Entscheiden Sie sich für eine Wärmepumpe oder andere regenerative Energieform, dann kann es passieren, dass alte Heizkörper nicht mehr ausreichend Wärme liefern. Die Wärmepumpe stellt zwar die erforderliche Heizleistung zur Verfügung, aber nicht auf ausreichend hohem Temperaturniveau. Dieses lässt sich zwar anheben, aber die Wärmepumpe arbeitet dann ineffizient. Moderne Heizkörper sind die bessere Lösung, denn ihre Technik hat sich in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt. Neue Modelle haben bei gleicher Größe heute größere Wärmeleistungen als frühere Heizkörper und können den beschriebenen Effekt kompensieren. Auch eine Dämmung ohne Heizungssanierung kann zu Problemen führen, denn alte Heizkörper können dann erheblich überdimensioniert sein, was auch wieder zu ineffizientem Heizbetrieb führt.

In jedem Fall sind Heizung und bauliche Substanz als Gesamtheit zu betrachten. Ihr Fachhandwerker berät Sie individuell und plant für Sie eine optimale Heizanlage. Von Purmo bekommen Sie aus einem Komplettangebot die passenden Heizkörper oder die richtige Fußbodenheizung. Neben modernen Flachheizkörpern in vielen Variationen und Farben gibt es Designheizkörper, Röhrenradiatoren und spezielle Badheizkörper mit zusätzlichen Accessoires wie Handtuchhalter. Auch Elektroheizkörper, für die Purmo ebenfalls ein vielseitiges Angebot hat, sind dank häufiger Überschüsse von regenerativem Strom wieder im Kommen. Purmo, eine Marke der Rettig Germany GmbH, bietet mit professionellen Systemen zur Wärmeübertragung für jeden Nutzer die individuell passende Lösung.

www.purmo.de

Hansa Armaturen GmbH

Berührungslose Armaturen für mehr Hygiene - Händewaschen, aber richtig!

Besonders hygienisch ist das Händewaschen mit den berührungslosen Armaturen von HANSA, wie zum Beispiel der HANSALOFT.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
So macht Händewaschen Spaß: Die berührungslosen Armaturen von HANSA bieten nicht nur eine hygienische Nutzung, sondern begeistern auch mit anspruchsvoller Optik.
Foto: Hansa Armaturen GmbH

Es ist die alltäglichste Sache der Welt. Wir tun es jeden Tag mehrmals: Händewaschen. Von klein auf gelernt, ist dieser Prozess längst zum Automatismus geworden.
Doch wie geht’s richtig? Mit berührungslosen Armaturen reinigen wir unsere Hände besonders hygienisch.

Händewaschen ist für die meisten selbstverständlich. Was dabei jedoch oft vergessen wird: Wir waschen unsere Hände nicht nur, um den Schmutz von den Fingern zu entfernen, sondern vor allem, um unserer Gesundheit vorzubeugen.
Hände schütteln, Türklinken anfassen, auf dem Smartphone tippen – die meisten Infektionskrankheiten werden über die Hände übertragen. Daher ist es wichtig die Hände oft und vor allem richtig zu waschen.

Berührungslose Armaturen für mehr Hygiene Besonders hygienisch ist das Händewaschen mit den berührungslosen Armaturen von HANSA. Für die Bedienung ist kein direkter Kontakt nötig.
Nähert sich der Nutzer der berührungslosen Armatur mit den Händen, fließt automatisch Wasser – immer in der richtigen Menge und immer angenehm temperiert. Werden die Hände entfernt, stoppt der Wasserfluss.
Dadurch können sich, nach dem Händewaschen, wesentlich weniger Keime von der Armatur auf die sauberen Hände übertragen, weil kein Armaturenhebel mit den Händen bedient werden muss.
Ein schneller, intuitiver Wasserfluss ist garantiert.
Die berührungslosen Armaturen haben einen weiteren hygienischen Vorteil: Ihre glänzende Chromoberfläche bleibt länger sauber, da sie frei von Fingerabdrücken und Wasserspuren bleibt. Der Reinigungsaufwand ist viel geringer als bei herkömmlichen Armaturen.
Mit den berührungslosen Armaturen kann zudem auch noch Wasser gespart werden, da das Wasser nur dann fließt, wenn es auch wirklich benötigt wird. Dadurch wird ungewünschter Frischwasserverbrauch verhindert.
HANSA gewährleistet mit den berührungslosen Armaturen aus dem HANSA|LIVING-Segment nicht nur eine hygienische Nutzung, sondern bietet auch was für’s Auge: Designstarke Armaturen mit moderner Optik für jedes Privatbad.

Weitere Informationen: www.hansa.de

Oventrop GmbH & Co. KG

pinox Der Thermostat - FORM FOLLOWS FUNCTION

Der Satz "form follows function" stammt von dem berühmten amerikanischen Architekten Louis Sullivan (1856-1924). Die Form oder Gestaltung einer Sache soll sich demnach aus ihrer Funktion ableiten. Dieser Gedanke beeinflusste auch die Entwicklung des neuen Oventrop Thermostaten "pinox".

Der "pinox" Thermostat setzt besondere Akzente. Funktional und formvollendet macht er an Heizkörpern eine gute Figur. Der Griff ermöglicht ein leichtes und präzises Einstellen der Temperatur.
Die Betätigung und Ablesbarkeit sind ausgezeichnet. Die Sollwerte lassen sich gut einstellen. Insbesondere in Verbindung mit dem Heizkörperarmaturen-Programm "Baureihe E" bzw. der Anschlussarmatur "Multiblock T/TF" empfiehlt sich der Thermostat "pinox" für die moderne Wohnraumgestaltung.
Der Thermostat "pinox" erhielt zahlreiche Design-Preise.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Oventrop GmbH & Co. KG
Paul-Oventrop-Str. 1
59939 Olsberg
Telefon (0 29 62) 82-0
Telefax (0 29 62) 82 400
Internet www.oventrop.de
E-Mail mail@oventrop.de

Olsberg, im November 2015

Karte

Kontakt

Senden Sie eine Anfrage an Berse GmbH

Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus.