Diese Seite wurde mit freundlicher Unterstützung der Handwerkermarke erstellt.

DK Heizungsbau GmbH

Marie-Currie-Str. 8
55435 Gau-Algesheim
BundeslandRheinland-Pfalz
InnungInstallateur- und Heizungsbauer-Innung Bingen
Telefon06725-2401
Telefax06725-1399
info@dk-heizungsbau.de
Spezialgebiete
  • Heizungswartung

News

Oventrop GmbH & Co. KG

Thermostat „Uni XH“ - Gut im Test, ausgezeichnet im Design

Hervorragendes Regelungsverhalten, optimale Handhabung sowie ausgezeichnetes Design zahlen sich aus.
Die positiven Eigenschaften des Oventrop Thermostaten „Uni XH“ (in Kombination mit Ventil „AV 9“) sind von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 1/2017 mit dem Test-Qualitätsurteil „gut“ (1,8) bestätigt worden. (Getestet wurden 10 Heizkörperthermostate, davon 3 mechanische  sowie 7 programmierbare mit Batterieantrieb).

Beurteilt wurden insbesondere:

  • Wärmeregulierung
  • Handhabung
    • Montage-/Bedienungsanleitung
    • Inbetriebnahme und Bedienung
    • Wartung
  • Technische Merkmale
    • Geeignet für Thermostatventil-Unterteil M 30 x 1,5
    • Temperatureinstellbereich (Grad Celsius)
    • Frostschutz/Null-Stellung

Vorteile:

  • formschöner Heizkörperthermostat (mechanisch mit Drehgriff),
    bereits mehrfach mit Designpreisen ausgezeichnet hervorragendes Regelungsverhalten
  • optimale Handhabung
  • handliche Sollwertbereichseinstellung
  • „tastbare Einstellmarkierung“
  • Begrenzungselemente zur Begrenzung bzw. Blockierung einer Einstellung
  • Memo-Scheibe
  • BAFA-förderfähig in Kombination mit voreinstellbaren Oventrop Thermostatventilen

Herausgeber:
Oventrop GmbH & Co. KG

Hansa Armaturen GmbH

HANSA: „Everyday Magic“ - Das können berührungslose Armaturen

Dank der HANSAFIT Hybrid können hohe Töpfe ganz ohne Absetzen gefüllt werden.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Kinder verstehen sofort die Funktion von berührungslosen Armaturen.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Die berührungslose Armatur HANSASTELA passt perfekt in alle modernen Bäder.
Foto: Hansa Armaturen GmbH

Berührungslose Armaturen gibt es längst nicht mehr nur in öffentlichen Räumen – auch zu Hause werden sie immer beliebter. Kein Wunder: Die praktischen Helfer bieten viele Vorteile und machen das Leben einfacher. Sechs Gründe, warum die Zauberkünstler absolut im Trend liegen.

1. Hände frei für Wichtiges
Eben eine Blumenvase oder einen hohen Topf mit Wasser füllen ohne vorheriges Absetzen? Eigentlich unmöglich. Da wir im Alltag oft alle Hände voll zu tun haben, verschaffen berührungslose Armaturen, zum Beispiel von Armaturenhersteller HANSA, Abhilfe. Bei der Bedienung muss kein Hebel betätigt werden. Sobald sich die Hände dem Sensor nähern, läuft das Wasser automatisch und stoppt, wenn sich diese wieder entfernen.

2. Mehr Hygiene, weniger Reinigung
An unseren Händen sammeln sich täglich Bakterien – mal weniger und mal mehr. Beim Aufdrehen des Wassers werden diese auf die Armatur übertragen. Da für die Bedienung berührungsloser Armaturen jedoch kein direkter Hautkontakt nötig ist, gelangen sowohl weniger Keime, als auch Tropfwasser auf diese. So bleiben sie länger sauber und müssen seltener gereinigt werden.

3. Wasser sparen
Ob beim Zähneputzen, Rasieren oder dem Händewaschen, oft läuft das Wasser länger als es sein müsste. Dank elektronischen Armaturen fließt es nur, wenn es tatsächlich benötigt wird. So werden Wasser- und Energieverbrauch reduziert. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

4. Für Jung und Alt
Armaturen mit berührungsloser Bedienung überzeugen durch einfache und intuitive Nutzung und sind darum generationenübergreifend nutzbar. Kinder verstehen die Funktion sofort und auch ältere Menschen freuen sich über den Komfort. Dank der voreinstellbaren Temperatur ist die Wassernutzung immer angenehm und sicher.

5. Ästhetisches Design
Sowohl in der Küche als auch im Bad ziehen berührungslose Armaturen alle Blicke auf sich. HANSA bietet eine große Auswahl an berührungslosen Design-Armaturen und Hybridversionen. Letztere sind sowohl berührungslos, als auch manuell bedienbar.
Sie stehen in mehreren Varianten zur Verfügung und passen perfekt in moderne Küchen und Bäder.

6. Intelligente Technik
Sobald sich die Hände des Nutzers der Armatur nähern, fließt automatisch Wasser. Der Sensor erkennt zuverlässig die Handposition – unabhängig von Faktoren wie Wassertropfen, Lichtreflexionen oder spiegelnden Oberflächen.

Weitere Informationen: www.hansa.de, www.hansa.de/beruehrungslose-armaturen.html

GRUNDFOS GMBH

DEUTSCHLAND TAUSCHT AUS – FÜR MEHR EFFIZIENZ

Mit intelligenten Einsparmaßnahmen die Energiekosten senken und gleichzeitig Emissionen vermeiden – das ist das Ziel des Förderprogramms der Bundesregierung. Dazu sollen verschiedene Maßnahmen beitragen, unter anderem der Austausch von alten, ineffizienten Heizungspumpen. Denn diese sind oftmals die größten Stromfresser im Haushalt und verbrauchen bis zu 80 % mehr als moderne Hocheffizienzpumpen. Bis 2020 sollen 10 Mio. Pumpen ausgetauscht werden – gefördert vom Staat.

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier:
www.deutschlandtauschtaus.de

FRAGEN SIE IHREN INSTALLATEUR NACH HOCHEFFIZIENZPUMPEN VON GRUNDFOS

Egal ob Zirkulationspumpe für Trinkwarmwasser oder hocheffiziente Heizungspumpen für Ein- und Mehrfamilienhäuser, ob Bestseller oder Spezialist für den hydraulischen Abgleich - Grundfos bietet für alles eine Lösung.

Erfahren Sie mehr über die Produkte von Grundfos unter:
www.grundfos.de

Duravit AG

Cape Cod

Mit Cape Cod machen Philippe Starck und Duravit die Natur zum festen Bestandteil des Badezimmers, als Ort der Erholung und Erfrischung mit ästhetisch anspruchsvollen Materialien und Formen.
© Duravit AG

Mit seiner neuen Badserie Cape Cod denkt der französische Designer Philippe Starck das Bad neu und hebt Barrieren zwischen Natur und Wohnraum auf. Keramische Waschschalen mit besonders dünnwandigen, filigran gearbeiteten Rändern sind aus dem innovativen Material DuraCeram® mit hoher Festigkeit gefertigt. Für eine individuelle Badraumgestaltung sind die Waschschalen in drei Formen erhältlich: kreisrund, quadratisch und trioval.

Geberit

Inspiration für besondere Baderlebnisse - Neues Bad-Journal vereint Designmagazin und Produktkatalog

Das neue Bad-Journal von Geberit und Keramag überrascht mit seiner Kombination aus Designmagazin und Produktkatalog
Im Magazinteil des Bad-Journals machen Themen wie Design, Kunst und exklusive Badgeschichten Lust auf die eigene Badgestaltung.

Ob Tänzer, Leistungssportler oder Bierbrauer, so individuell wie die Menschen selbst sind ihre Vorstellungen vom Traumbad. Exklusive Einblicke in die Nutzungsgewohnheiten und Badgeschichten ausgewählter Persönlichkeiten regen die Fantasie zur Neugestaltung des eigenen Badezimmers an. Um Formen, Farben und Funktionen dreht sich alles im neuen Bad-Journal von Geberit und Keramag. Moderne Badserien und Sanitäranlagen, die Wellness für zu Hause versprechen, lassen keine Wünsche offen. Als Designmagazin und Produktkatalog punktet das Bad-Journal mit seinen zahlreichen Einrichtungsbeispielen. Online-Inspiration gibt es unter www.bad-journal.de.

Egal ob Badmöbel, Dusch-WC oder bodenebene Dusche, wer Anregungen und Orientierung sucht, für den ist das neue Bad-Journal ein Muss, um aus einer rein funktionalen „Nasszelle“ einen wohnlichen Raum mit Wellnessfaktor zu machen. Als Planungshilfe und Nachschlagewerk kombiniert das umfangreiche Magazin zahlreiche Badansichten mit Wissenswertem rund um die Themen Design, Technik und Wasser.

Unter dem Motto „Design meets function“ fügen sich ästhetisch gestaltete Badmöbel und ausgeklügelte Sanitärinstallationen zu Wellness-, Familien- oder Gästebad zusammen. Komfort und Nutzerfreundlichkeit gehen einher mit ansprechendem Design. Im Dschungel der Möglichkeiten gilt es, die eigenen Vorlieben und Bedürfnisse zu definieren und das Bad entsprechend einzurichten. Mit den Sanitärprodukten von Geberit und Keramag steht für nahezu jede Anforderung die passende Lösung bereit. Individuelle Kombinationsmöglichkeiten und Funktionen fügen sich so zum persönlichen Traumbad.

Geberit Vertriebs GmbH

Karte

Kontakt

Senden Sie eine Anfrage an

Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus.