Diese Seite wurde mit freundlicher Unterstützung der Handwerkermarke erstellt.

Manfred Straub

Kapellenweg 4
72108 Rottenburg
BundeslandBaden-Württemberg
InnungInnung für Sanitär und Heizung Reutlingen
Telefon07472-22085
Telefax07472-22063
info@baeder-straub.de
Spezialgebiete
  • Badmodernisierung
  • Regenwassernutzung
  • Heizungsmodernisierung
  • Solarthermie
  • Erdwärme/Wärmepumpen
  • Photovoltaik
  • Zentralstaubsauger
  • Klempner - Metalldach und -fassade
  • Notdienst
  • Kundendienst / Reparatur

News

GRUNDFOS GMBH

Wegweisende Gebäudetechnik - Heizungspumpe arbeitet komfortabel und ist sparsam im Stromverbrauch

Für den Heizungsbetrieb werden heutzutage schnell und gleichmäßig arbeitende Heizungspumpen eingesetzt, damit es in den Wohnräumen stets angenehm warm wird. Neue Maßstäbe hinsichtlich Energieeffizienz, Wirkungsgrad und Funktionalität setzt die Nassläufer-Umwälzpumpe Alpha2 aus dem Hause Grundfos. Jüngst erhielt die Pumpe daher den Plus X Award in den Kategorien High Quality, Funktionalität sowie Ökologie und wurde als „Bestes Produkt des Jahres 2014“ in der Produktgruppe Gebäudetechnik ausgezeichnet. Vor allem überzeugte die innovative AutoAdapt-Technologie, die selbstständig dafür sorgt, dass die Alpha2 immer mit der bestmöglichen Effizienz arbeitet. Mehr unter www.grundfos.de.

Hansa Armaturen GmbH

HANSA: „Everyday Magic“ - Das können berührungslose Armaturen

Dank der HANSAFIT Hybrid können hohe Töpfe ganz ohne Absetzen gefüllt werden.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Kinder verstehen sofort die Funktion von berührungslosen Armaturen.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Die berührungslose Armatur HANSASTELA passt perfekt in alle modernen Bäder.
Foto: Hansa Armaturen GmbH

Berührungslose Armaturen gibt es längst nicht mehr nur in öffentlichen Räumen – auch zu Hause werden sie immer beliebter. Kein Wunder: Die praktischen Helfer bieten viele Vorteile und machen das Leben einfacher. Sechs Gründe, warum die Zauberkünstler absolut im Trend liegen.

1. Hände frei für Wichtiges
Eben eine Blumenvase oder einen hohen Topf mit Wasser füllen ohne vorheriges Absetzen? Eigentlich unmöglich. Da wir im Alltag oft alle Hände voll zu tun haben, verschaffen berührungslose Armaturen, zum Beispiel von Armaturenhersteller HANSA, Abhilfe. Bei der Bedienung muss kein Hebel betätigt werden. Sobald sich die Hände dem Sensor nähern, läuft das Wasser automatisch und stoppt, wenn sich diese wieder entfernen.

2. Mehr Hygiene, weniger Reinigung
An unseren Händen sammeln sich täglich Bakterien – mal weniger und mal mehr. Beim Aufdrehen des Wassers werden diese auf die Armatur übertragen. Da für die Bedienung berührungsloser Armaturen jedoch kein direkter Hautkontakt nötig ist, gelangen sowohl weniger Keime, als auch Tropfwasser auf diese. So bleiben sie länger sauber und müssen seltener gereinigt werden.

3. Wasser sparen
Ob beim Zähneputzen, Rasieren oder dem Händewaschen, oft läuft das Wasser länger als es sein müsste. Dank elektronischen Armaturen fließt es nur, wenn es tatsächlich benötigt wird. So werden Wasser- und Energieverbrauch reduziert. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

4. Für Jung und Alt
Armaturen mit berührungsloser Bedienung überzeugen durch einfache und intuitive Nutzung und sind darum generationenübergreifend nutzbar. Kinder verstehen die Funktion sofort und auch ältere Menschen freuen sich über den Komfort. Dank der voreinstellbaren Temperatur ist die Wassernutzung immer angenehm und sicher.

5. Ästhetisches Design
Sowohl in der Küche als auch im Bad ziehen berührungslose Armaturen alle Blicke auf sich. HANSA bietet eine große Auswahl an berührungslosen Design-Armaturen und Hybridversionen. Letztere sind sowohl berührungslos, als auch manuell bedienbar.
Sie stehen in mehreren Varianten zur Verfügung und passen perfekt in moderne Küchen und Bäder.

6. Intelligente Technik
Sobald sich die Hände des Nutzers der Armatur nähern, fließt automatisch Wasser. Der Sensor erkennt zuverlässig die Handposition – unabhängig von Faktoren wie Wassertropfen, Lichtreflexionen oder spiegelnden Oberflächen.

Weitere Informationen: www.hansa.de, www.hansa.de/beruehrungslose-armaturen.html

Geberit

WC-Betätigungsplatte Geberit Sigma30 ersetzt Tango und Bolero / Facelift für Sigma20 / Mehr Farben für Sigma60

Allround-Talent und Hingucker: Mit einer Auswahl an sechs verschiedenen Farben fügt sich die Betätigungsplatte Geberit Sigma30 in jedes Badezimmer ein. Ein Eye-Catcher ist die Hochglanzapplikation auf den Tasten.
Facelift für den Klassiker: Die beiden Tasten der Betätigungsplatte Sigma20 für die Zwei-Mengen-Spülung sind größer als zuvor und wölben sich leicht nach außen – ein Merkmal, das zugleich den Bedienkomfort verbessert.
Große Farbvielfalt: Geberit Sigma20 wird aus hochwertigem Kunststoff hergestellt und ist in sechs Farbvarianten verfügbar – von weiß-gold bis seidenglanz-verchromt.
Erweitert und optimiert: Die Betätigungsplatte Geberit Sigma60 ist neben der bisherigen chrom gebürsteten Oberfläche auch mit Glasoberflächen in den Farben Schwarz, Weiß und Umbra erhältlich.

Die WC-Betätigungsplatte hat jeder Mensch nicht nur mehrmals täglich im Blick, er berührt sie auch rund sechsmal am Tag. Grund genug für Geberit, das Design seiner Betätigungen ständig zu optimieren und den Nutzern ein ästhetisches und haptisches Vergnügen zu bereiten. Auch in diesem Jahr hat der Sanitärtechnikhersteller sein Sortiment ergänzt und überarbeitet.

Frisches Design für Privatbäder und öffentliche Sanitäranlagen
Die Betätigungsplatte Geberit Sigma30 ersetzt ab dem Frühjahr 2016 die langjährig bewährten Platten Tango und Bolero. Form und Funktion der bekannten Betätigungen werden damit in das Sigma-Portfolio integriert. Mit der Integration geht ein Facelift einher: Ein Eye-Catcher ist die Hochglanzapplikation auf den Tasten der Betätigungsplatten.

Analog zu den beiden Vorgängern wird Sigma30 in zwei Versionen angeboten: mit Zwei-Mengen-Spülung und mit Spül-Stopp-Spülung. Die Ausführung für die Zwei-Mengen-Spülung wird aus hochwertigem Kunststoff hergestellt und fügt sich mit einer Auswahl an sechs verschiedenen Farben in jedes Badezimmer ein. Das Zwei-Mengen-Modell ist optional mit einem Einwurfschacht für WC-Reinigungswürfel verfügbar. Die verschraubbare Spül-Stopp-Variante besteht aus robustem Zinkdruckguss und wird in vier Farben angeboten.

Facelift für Designklassiker Geberit Sigma20
Die Betätigungsplatte Sigma20 mit den runden Spültasten ist seit Jahren eine feste Größe im Portfolio der Geberit Sigma WC-Betätigungen. Jetzt hat Geberit die Platte überarbeitet und dabei ihre Front noch markanter gestaltet. Die beiden Tasten für die Zwei-Mengen-Spülung sind größer als zuvor und wölben sich leicht nach außen – ein Merkmal, das zugleich den Bedienkomfort verbessert. Geberit Sigma20 aus hochwertigem Kunststoff gibt es in sechs Farbvarianten – von weiß-gold bis seidenglanz-verchromt. Um den Einsatz auch in halböffentlichen und öffentlichen Bereichen sicherer zu machen, enthält das Sortiment eine verschraubbare Variante aus robustem Edelstahl.

Geberit Sigma60: Verschiedene Design-Varianten
Der Trend zu WC-Betätigungsplatten, die bündig mit der Wand abschließen, schreitet weiter voran. Deshalb hat Geberit das Sortiment seiner flächenbündig einbaubaren Betätigung Sigma60 erweitert und optimiert: Bislang gab es die Platte mit einer Front aus gebürstetem Edelstahl, jetzt ist die Sigma60 außerdem mit Glasoberflächen in den Farben Schwarz, Weiß und Umbra erhältlich – adäquat zum Sortiment der Omega60 für den Omega-Spülkasten.

Geberit Vertriebs GmbH

Duravit AG

P3 Comforts

P3 Comforts passt sich wie selbstverständlich in unsere Lebenswelt ein.
© Duravit
Duravit und Phoenix Design konzentrierten sich bei P3 Comforts ganz auf den Gedanken des Komforts. P3 Comforts erfüllt dieses Bedürfnis, und das in einer ganz leichten, unangestrengten Formensprache. Die Produkte der Serie P3 Comforts besitzen gleich mehrere komfortable Eigenschaften. Wie der asymmetrische Möbelwaschtisch, der wahlweise links oder rechts eine großzügige Ablagefläche bietet. Eine sanfte Stufe trennt Nass- und Trockenbereich, schafft ein Podest für die Armatur und bietet großzügige Ablagefläche für Badutensilien. Auch die Formgebung der Badewanne folgt dem P3 Comforts-Designprinzip. Rand: so schmal wie möglich. Innenraum: so groß wie möglich. Die Duschwanne aus dem innovativen Material DuraSolid® lässt sich bodenbündig, halbeingebaut oder aufgesetzt installieren. Der breite Randbereich kann als komfortable Abstellfläche genutzt werden, die Ablaufabdeckung ist zur besseren Reinigung abnehmbar. Für noch mehr Komfort sorgt der optionale P3 Comforts Duschhocker, der natürlich auch im Bad platziert werden kann. Die Abmessungen der WCs sorgen für 20 mm mehr Sitzkomfort, in ihrer Formgebung bestens mit den Waschtischen harmonierend.
Zentralverband Sanitär Heizung Klima

Förderung: 30 % vom Staat für Pumpentausch und hydraulischen Abgleich

Mit einer Heizungsoptimierung oder einem Austausch veralteter gegen hocheffiziente Pumpen lassen sich Energiekosten sparen. Der Staat fördert dies mit einem Zuschuss von 30 Prozent.

30 Prozent Zuschuss für Ihre optimierte Heizung!

Damit eine Heizungsanlage effizient und so kostengünstig wie möglich arbeitet, sollte sie auf dem neuesten Stand der Technik sein. Dazu gehört auch die Umwälzpumpe, denn altersschwache Geräte sind nicht nur viel zu teuer, sondern belasten auch die Umwelt durch vermehrten CO2-Ausstoß.

Deshalb wurde von der Bundesregierung eine Förderrichtlinie für Heizungspumpen beschlossen, die seit dem 1. August 2016 gilt.

Gefördert wird

Voraussetzung für eine Förderung ist,

Die Förderung beträgt 30 Prozent des Netto-Rechnungsbetrags. Wichtig ist, dass die Maßnahme innerhalb eines halben Jahres nach der Registrierung erfolgt. Zudem ist eine vom Handwerker ausgestellte separate Rechnung notwendig, die den Pumpenaustausch dokumentiert. Nur so können die Kosten zurückerstattet werden.

Fast zwei Milliarden Euro Fördergelder stehen bis 2020 zur Verfügung. Ist diese Summe aufgebraucht, endet auch die Förderung, weshalb sich Eigentümer nicht zu viel Zeit lassen sollten.

Karte

Kontakt

Senden Sie eine Anfrage an

Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus.