>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Brötje bietet vielfältige Unterstützung beim ErP-Labelling

Anlagenkombinationen, die zum Beispiel aus einem Wärmeerzeuger, einem Pufferspeicher sowie Solarthermie bestehen, erhalten ein derartiges Systemlabel.

Anlagenkombinationen, die zum Beispiel aus einem Wärmeerzeuger, einem Pufferspeicher sowie Solarthermie bestehen, erhalten ein derartiges Systemlabel.

Ab dem 26. September müssen Wärmeerzeuger ein Effizienzlabel tragen. Die Umsetzung liegt in der Hand des Fachhandwerkers, der dabei von seinem Hersteller unterstützt wird. Setzt der Fachmann Produkte von Systemtechnikanbietern wie Brötje ein, kann er auf verschiedene Hilfen zur Erstellung der ErP-Label zurückgreifen.


So benötigen neue Verbundanlagen aus mehreren Komponenten  zukünftig ein Systemlabel, das die Effizienz des Gesamtsystems beschreibt. Stammen dabei sämtliche benötigten Bauteile von Brötje, ist die Berechnung des Systemlabels bereits durch den niedersächsischen Hersteller erfolgt. Die ErP-Label zahlreicher gängiger Systeme mit Heizkessel und Speicher liegen den Speicherladesets gleich bei und sind damit beim Kunden direkt zur Hand. Alle Produkte erfüllen die neuen Mindestanforderungen und können deshalb als vorgefertigtes Paket sicher installiert werden.


Welches Systempaket welche Effizienzstufe erreicht, sieht das Fachhandwerk auf den ersten Blick in den entsprechenden Preislisten: Auch hier sind die wichtigsten Anlagenkombinationen schon mit einem Systemlabel versehen. Zusätzlich bietet Brötje einen interaktiven ErP-Kalkulator zur druckfähigen Erstellung von Systemlabeln und eine Systemkonfigurator-App, mit der sich Systempakete auch individuell zusammenstellen lassen. So gelingen die Auswahl und das Erstellen des Labels für Verbundanlagen besonders einfach.


Zur weiteren Information stehen im Fachpartner-Login auf broetje.de ein Infofilm, eine Broschüre sowie ein ErP-Guide zur Verfügung. Auch auf der Website des Forums für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e. V. (VdZ) unter www.heizungslabel.de lassen sich die ErP-Daten für Brötje Produkte schnell und einfach ermitteln. Werden Aufkleber für das Labelling benötigt, können diese direkt bei Brötje im Fachpartner-Login bestellt werden.



ErP steht für Energie related Products, was auf Deutsch energieverbrauchsrelevante Produkte bedeutet.

ErP steht für Energie related Products, was auf Deutsch energieverbrauchsrelevante Produkte bedeutet.

Bilder: August Brötje GmbH, Rastede



Weitere aktuelle Hersteller-News: