>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Grünbeck-Produkte sorgen für Hygiene in Bundesliga-Stadien

In der WWK ARENA haben Keime keine Chance 

Wer möchte schon gerne verunreinigtes Essen und Trinkwasser zu sich nehmen oder sich potenziellen Gefahren – beispielsweise durch Legionellen verursacht – aussetzen. Das Bewusstsein für Hygienestandards ist zwar vorhanden, die Realität sieht aber nicht so rosig aus. Dies ergab eine kürzlich veröffentlichte Untersuchung des ARD Radio-Rechercheteams, das die hygienischen Bedingungen in Bundesligastadien auf den Prüfstand stellte. Einige Klubs schnitten im Vergleich verheerend ab – die Zustände waren alles andere als in Ordnung.  „Positiv an dieser Studie war, dass es in der WWK ARENA keinen Anlass zur Kritik gab. Das mag vor allem daran liegen, dass hier eine Wasseraufbereitungsanlage von unserem Exklusivpartner Grünbeck für die gute Qualität des Wassers sorgt“, so Peter Bircks, Geschäftsführer Marketing. „Außerdem profitieren unsere Spieler vom kompletten Wasseraufbereitungskonzept von Grünbeck, das auch das Entmüdungsbecken mit einschließt.“ 

Schutz vor gesundheitsschädlichen Erregern 

Die Basis zum Schutz des Trinkwassers bildet in Deutschland die Trinkwasserverordnung. Speziell im § 4 „Allgemeine Anforderungen“ ist festgelegt, das „Trinkwasser muss so beschaffen sein, dass durch seinen Genuss oder Gebrauch eine Schädigung der menschlichen Gesundheit insbesondere durch Krankheitserreger nicht zu besorgen ist.“  Der Höchstädter Wasseraufbereitungsspezialist Grünbeck bietet verschiedene bewährte Technologien an, um Keimen den Garaus zu machen. Unter anderem sorgt die Adsorber-Hygienetechnologie für einwandfreie, zuverlässige Wasserqualität durch Reduktion von Keimen, wie zum Beispiel Legionellen, E. coli-Bakterien und Pseudomonaden, um 99,999 %. 

Mehr zu den Untersuchungsergebnissen finden Sie hier: 

www.deutschlandfunk.de/bundesliga-gefaehrliche-keime-in-deutschen-fussball-stadien.890.de.html

Anspruch von Grünbeck ist es, dass Menschen weltweit hygienisch einwandfreies Wasser zur Verfügung steht. Mit Know-how, Produkten und Kommunikation setzen wir als Wasseraufbereitungsspezialist alles daran, dieses Recht umzusetzen und langfristig zu erhalten. Unser Leitspruch lautet folgerichtig: „Wir verstehen Wasser.“ In diesem Sinn entwickeln die Grünbeck-Teams couragiert ein innovatives Angebot zur Wasseraufbereitung, das Haushalte, Gewerbe und Industrie mit qualitativ exzellentem Wasser versorgt. In der Grünbeck-Firmengruppe arbeiten 800 Experten, die ihr Wasserwissen teilen wollen. Sie sprechen mit den Kunden, um deren Bedürfnisse klar zu verstehen. Als Ergebnis steht ein kontinuierlich steigender Umsatz von derzeit jährlich rund 140 Millionen Euro.  

 

 


Weitere aktuelle Hersteller-News: