>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Nur bei Brötje: EcoTherm Plus WGB-M EVO mit zwei Heizkreisen

Das besondere Plus von Brötje: Der Fachhandwerker spart bei der Installation bis zu drei Stunden Zeit ein. Bild: August Brötje GmbH, Rastede

Das besondere Plus von Brötje: Der Fachhandwerker spart bei der Installation bis zu drei Stunden Zeit ein. Bild: August Brötje GmbH, Rastede

Der neue, wandhängende Gas-Brennwertkessel EcoTherm Plus WGB-M EVO ist serienmäßig mit zwei integrierten Heizkreisen ausgestattet. Damit hat Brötje ein besonderes Plus zu bieten, das bei Fachhandwerkern sehr gut ankommt: Bei der Montage sparen sie bis zu drei Stunden Zeit ein.


In Zusammenarbeit mit seinen Kunden/Fachhandwerkern hat Brötje den Wunsch nach einem zweiten integrierten Heizkreis mit dem WGB-M umgesetzt, der sich durch eine sichere, einfache und schnelle Installation auszeichnet. Das erstmals auf der ISH 2015 vorgestellte Gas-Brennwertgerät verfügt bereits ab Werk über zwei Heizkreispumpen der Energieeffizienzklasse A, einen Mischer sowie ein Erweiterungsmodul. Ein zusätzlicher Verteiler ist nicht notwendig. Zur praktischen Anbindung sind auch die für den weiteren Heizkreis erforderlichen Anschlüsse an der Geräteunterseite angeordnet. So ergeben sich je nach Kundenwunsch drei Einbindungsmöglichkeiten:

  1. Steuerung eines Mischer- und eines Pumpenheizkreises
  2. Steuerung eines Mischerheizkreises und eines Trinkwasserspeichers
  3. Steuerung eines weiteren Pumpenheizkreises, eines Mischerheizkreises sowie eines Trinkwasserspeichers durch die zusätzliche Installation einer dritten Pumpe


Wird der EcoTherm Plus WGB-M EVO gemeinsam mit dem optionalen Pufferspeicher-Anschlussset betrieben, welches sich ebenfalls in den Kessel einbauen lässt, kann automatisch ein Solarspeicher zur Heizungsunterstützung als Rücklaufanhebung eingebunden werden. Das integrierte Umschaltventil steuert, ob das Rücklaufwasser über den ausreichend erwärmten Puffer oder direkt zum Wärmetauscher geleitet wird. Das über Solar oder andere regenerative Energien erwärmte Wasser lässt sich dadurch im Durchfluss über den Kessel bei Bedarf nachheizen.

Weitere Informationen zum EcoTherm Plus WGB-M EVO von Brötje sind auf broetje.de zu finden.

 


Weitere aktuelle Hersteller-News: