>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Ratgeber: Auswahlkriterien für das richtige Wärmesystem

System- vs. Insellösungen. Das modular aufgebaute „Alles-aus-einer-Hand-Konzept“ umfasst sämtliche Komponenten von der ressourcenschonenden, effizienten Wärmeerzeugung über die Wärmespeicherung, Trinkwassererwärmung und Regelungstechnik bis zur optimierten Wärmeübertragung – alles ideal aufeinander abgestimmt.

System- vs. Insellösungen. Das modular aufgebaute „Alles-aus-einer-Hand-Konzept“ umfasst sämtliche Komponenten von der ressourcenschonenden, effizienten Wärmeerzeugung über die Wärmespeicherung, Trinkwassererwärmung und Regelungstechnik bis zur optimierten Wärmeübertragung – alles ideal aufeinander abgestimmt.

Wärmesysteme mit Wärmepumpen sind zukunftssicher und energieeffizient. Zur Auswahl der richtigen Wärmepumpe und Systemkomponenten aus dem großen Marktangebot genügt es nicht, nur die reinen technischen Daten zu vergleichen. Eine ganze Reihe weiterer Kriterien hat entscheidenden Einfluss auf die einfache Installation und den dauerhaft sicheren, komfortablen Betrieb bei maximaler Energieeffizienz.

Wärmepumpen aller Betriebsarten gehören zu den energieeffizientesten Formen der Wärmeerzeugung. Sie werden auch in Zukunft wesentlichen Anteil an der Gebäudeerwärmung haben, sowohl im Neubau also auch in der Renovierung.

Neben der Berücksichtigung der grundlegenden Pumpendaten wie des COP-Werts und der Jahresarbeitszahl sowie der nach geologischen Verhältnissen und baulichen Voraussetzungen zu treffenden Entscheidung der Betriebsart gilt es noch eine ganze Reihe von Faktoren hinsichtlich Projektierung, Installation und Betrieb zu beachten um das Energiesparpotenzial moderner Wärmesysteme auch wirklich vollständig auszuschöpfen.
Die optimale Energieausnutzung wird nicht allein durch die Wärmeerzeugung, d.h. den Wirkungsgrad der Wärmepumpe bestimmt. Vielmehr trägt jedes einzelne Element der Wärmekette von der Erzeugung über die Speicherung bis zur Regelung und Übertragung entscheidend zu Energieeffizienz und Wärmekomfort bei.

Aufgrund seines durchgängigen Systemcharakters und seiner Vielzahl von Vorteilen in allen Planungs-, Montage- und Betriebsphasen bietet sich das „Kermi Wärmesystem x-optimiert“ förmlich an, die maßgeblichen Faktoren für die richtige Wahl des Wärmesystems aufzuzeigen.

System- vs. Insellösungen

Die x-change Wärmepumpen sind Bestandteil des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“, das alle Komponenten von der Wärmeerzeugung, über Speicherung, Regelung bis zur Übertragung beinhaltet. Das bietet von der Planung über die Inbetriebnahme bis zur Wartung den Vorteil nur eines Ansprechpartners.

Im Vergleich zum abgestimmten System aus einer Hand müssen bei Insellösungen die Produkte einzeln ausgewählt und zusammengestellt werden. Entsprechend gibt es häufig Probleme mit der Kombination von Produkten verschiedener Hersteller – mit zeitlich hohem Montageaufwand sowie nicht immer vollständig befriedigenden Ergebnisse hinsichtlich Energieeffizienz und Wärmkomfort.

Jede einzelne Komponente des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ ist auf maximale Energieeffizienz und höchste Montagesicherheit ausgelegt. Durch die perfekte Abstimmung und das ideale Schnittstellenmanagement spielen sie ihre Stärke gemeinsam mit den anderen Komponenten des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ voll aus. Im Systemverbund bietet das „Kermi Wärmesystem x-optimiert“ bis zu 20% Energieeinsparung.

Planungs- & Servicekompetenz

Schon in der Planungsphase steht das speziell geschulte Mitarbeiterteam im Innen- und Außendienst den Fachpartnern für alle Fragen rund um die Projektierung zur Verfügung. Diese Unterstützung reicht so weit, dass Kermi die vollständige Projektierung des Wärmesystems (inkl. Wärmepumpe, Speicher und Wärmeübertragung) übernimmt. Dabei werden alle technischen Daten zur Verfügung gestellt um einerseits gegenüber dem Bauherren maximale Transparenz für den Vergleich mit anderen Produkten zu schaffen, andererseits eine höchst energieeffiziente Auslegung der Wärmepumpenanlage zu ermöglichen.

Als weiteren Service bietet Kermi seinen Fachpartnern Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln. Durch eine spezielle Datenbank mit Übersicht aus über 5000 regionalen und bundesweiten Förderungsmöglichkeiten durch die öffentliche Hand wird ein wertvolles Beratungsinstrument mit deutlicher Kompetenzsteigerung zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch können die entsprechenden Anträge bis zur Unterschriftsreife durch den Bauherren vorbereitet werden.

Ein umfassender Pre-Sales-Service für Planer und Fachhandwerk sowie ein kompetenter After-Sales-Service für Fachhandwerk und Endkunden verstehen sich von selbst. Hier gegeben ist auch eine umfassende 5-jährige Gewährleistungszeit.

Darüber hinaus ist der Großteil der x-change Wärmepumpen serienmäßig über das Internet fernwartungsfähig. So kann im Störungsfall eine schnelle, erste Analyse durchgeführt werden. Ist der Einsatz eines Servicetechnikers erforderlich, stehen in kurzer Reaktionszeit – auch am Wochenende – bundesweit werkseigene Wärmepumpentechniker mit ersatzteilbestückten Servicefahrzeugen bereit.

Innovative Technik mit Montageleichtigkeit

Mit seiner x-change Wärmepumpenfamilie deckt der Heiztechnikspezialist nahezu alle Anforderungen in Ein- und Zweifamilienhäusern ab.
So sind Verdichter und Ventilator der Kermi x-change Wärmepumpen WPLA, WPLI und WPS für eine modulierende Betriebsweise ausgelegt – mit dem Effekt eines besonders niedrigen Stromverbrauchs und eines sehr geringen Geräuschniveaus. Die x-change Luftwärmepumpen entsprechen bereits heute den zukünftigen Anforderungen hinsichtlich der Schallentwicklung mit geringem Schalldruckpegel. Die Kermi Fachberater unterstützen bei der Standortwahl.
Bei allen x-change Wärmepumpen ist eine Photovoltaik-Einbindung möglich. So können Endkunden den geringen Einspeisevergütungen und steigenden Strompreisen entgegenwirken und ihre Wärmepumpen mit selbsterzeugtem Strom dauerhaft kostengünstig betreiben.

Innovative Technik mit Montageleichtigkeit. Bei allen Systemkomponenten des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ steht die energiesparende Technik und die einfache, schnelle Montage im Fokus. Beispielsweise ist beim x-buffer Schichtenspeicher das Kippmaß kaum höher als das Aufstellmaß – ein wichtiges Detail in niedrigen Kellerräumen.

Innovative Technik mit Montageleichtigkeit. Bei allen Systemkomponenten des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ steht die energiesparende Technik und die einfache, schnelle Montage im Fokus. Beispielsweise ist beim x-buffer Schichtenspeicher das Kippmaß kaum höher als das Aufstellmaß – ein wichtiges Detail in niedrigen Kellerräumen.

Der x-buffer Schichtenpufferspeicher arbeitet nach dem patentierten, energiesparenden Schichtenprinzip. Dadurch wird die Wärmeschichtung im Speicher auch durch einströmendes Wasser nicht zerstört und die Energie optimal genutzt. Weiterhin ist die Einbindung eines zweiten Wärmeerzeugers möglich – egal ob Biomasse, Öl, Gas oder  Solaranlagen. Mit seinem schmalen Türmaß und einem Kippmaß, das kaum höher als das Aufstellmaß ist, stellen auch ungünstige Einbaubedingungen, wie sie häufig in der Renovierung anzutreffen sind, kein Hindernis dar.

Alle Komponenten des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ können schnell und sicher nach dem Plug & Heat-Prinzip installiert werden. D.h., mit codierten, elektrischen und hydraulischen Anschlüssen kommt bei der Montage genau zusammen, was zusammen gehört – absolut verwechslungssicher und zeitsparend.

Für die Wärmeübertragung stehen neben dem für alle Anforderungen in Neubau und Renovierung einsetzbaren x-net Flächenheizungssystem auch therm-x2 Energiesparheizkörper zur Verfügung. Ausgestattet mit dem patentierten Prinzip der seriellen Durchströmung sind sie für niedrigste Vorlauftemperaturen ausgelegt und damit auch als Flachheizkörper perfekt mit einer Wärmepumpe zu kombinieren. Der Modernisierungs-Kunde erhält ein energieeffizientes Heizsystem und senkt maßgeblich die künftigen Heizkosten.

Kermi Servicefahrzeug

Kermi Servicefahrzeug

Kermi Servicefahrzeug auf dem Campus


Weitere aktuelle Hersteller-News: