>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

SANHA – Gewährleistungspartner im Schacht

Brandschutz, Nullabstand und möglichst viel Nutzraum: Sanha bietet verschiedene Lösungen für den Schacht aus einer Hand

Brandschutz, Nullabstand und möglichst viel Nutzraum: Sanha bietet verschiedene Lösungen für den Schacht aus einer Hand

Sanha bietet mit zertifizierten Rohrleitungssystemen praxisnahe Lösungen, die alle Anforderungen an den Brand- und Schallschutz erfüllen – für eine sichere und platzsparende Rohrinstallation im Schacht. Für objektspezifische Besonderheiten steht der Planungsservice des Essener Unternehmens schon im Vorfeld beratend zur Seite.

Bei der Planung und Verlegung von Rohrleitungen im Schacht müssen verschiedene, teils widersprüchliche Aspekte in Einklang gebracht werden. Brandschutzvorschriften verlangen bestimmte Mindestabstände, während der Schacht möglichst wenig Platz beanspruchen darf. Gleichzeitig muss den Bedürfnissen der Nutzer nach Einhaltung der Schallschutzwerte Rechnung getragen werden.

Genau das ist möglich – mit den Sanha-Systemen NiroSan, NiroSan Eco, NiroSan F, NiroSan SF, NiroTherm, dem C-Stahlsystem Sanha-Therm (auch mit DZ-Rohren), Kupferrohren nach EN 1057 und dem schalldämmenden Abfluss-System Master 3. Für den Brandschutz stehen zugelassene Brandschutzrohrschalen sowie die Brandschutzmanschette Doyma Curaflam ECOPro (für die Abwasserrohre) zur Verfügung. Damit lassen sich Sanha-Rohrleitungssysteme normkonform, unkompliziert und sicher auch in engen Leitungsschächten installieren.

Alle Sanha-Rohrleitungssysteme erfüllen zudem die Schallschutzanforderungen der DIN 4109. So weist etwa das Entwässerungssystem Master 3 durch seinen Dreischichtaufbau lediglich einen Installations-Schallpegel von maximal 23 dB(A) auf. Zur Vermeidung von Körperschall können handelsübliche gummigelagerte Rohrschellen verwendet werden.

Frühzeitige Koordination sorgt für reibungslosen Ablauf

Schon in einem frühen Stadium bietet Sanha entsprechende Unterstützung. „Wir erstellen die vollständige Projektplanung auch für anspruchsvolle Trinkwasser- und Heizungssysteme“, erklärt Dieter Groß, Leiter des Sanha-Planungsservice. „Darin sind alle Rohrnetzberechnungen bis hin zum empfohlenen Materialeinsatz enthalten. Damit können wir schon sehr früh die Weichen für einen reibungslosen Projektablauf stellen.“

Beim ausschließlichem Einbau von Sanha-Systemen haben Bauherr und Verarbeiter somit nur einen einzigen Gewährleistungspartner „im Schacht“.

 

 


Weitere aktuelle Hersteller-News: