>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Win-win-Situation durch Wechsel in Führungspositionen

  • Alexander Sollböck

    Alexander Sollböck

  • Wolfgang Burianek

    Wolfgang Burianek

Alexander Sollböck

Alexander Sollböck

Wolfgang Burianek

Wolfgang Burianek

Wolfgang Burianek übernimmt neu geschaffene Funktion im Trade Sales – Alexander Sollböck dessen Aufgaben als Geschäftsführer von Reflex Austria   

Ahlen, 18. September 2018 – Dem Anspruch von Reflex, die hohe Marktrelevanz in Deutschland auch in andere Märkte zu transferieren, wird nun auch personell Rechnung getragen. Im Rahmen der Internationalisierungsstrategie des Ahlener Systemspezialisten für die Heizungs- und Warmwasser-Versorgungstechnik wird zum 1. Oktober 2018 im Bereich Vertrieb eine Führungsposition neu geschaffen und mit Wolfgang Burianek optimal besetzt. Die dadurch entstehende Vakanz wird mit Alexander Sollböck durch einen externen Spezialisten gleichwertig ausgefüllt. Um- und Neubesetzung sind Resultat der positiven Geschäftsentwicklungen von Reflex auf internationalem Terrain.  

So wechselt Wolfgang Burianek – bislang als Geschäftsführer von Reflex Austria etabliert und erfolgreich – in die neue Position „Key Account Manager International“ im Bereich Trade Sales, Vertriebskanal Handelsprodukte. Burianek übernimmt in dieser Funktion die Märkte Österreich und Südosteuropa, außerdem Teile Osteuropas und Skandinaviens. Vorrangiges Ziel ist es, die Handelsbeziehungen in diesen Regionen weiterzuentwickeln und kontinuierlich auszubauen. 

Mit Alexander Sollböck übernimmt ein ausgewiesener Branchenkenner Burianeks Aufgaben als Geschäftsführer von Reflex Austria. Sollböck wird die positive Entwicklung auf dem österreichischen Markt weiter vorantreiben. Er verfügt unter anderem über ein hohes Maß an Erfahrung in den Bereichen Vertriebs- und Produktmanagement. Sollböcks letzte Station vor seinem Wechsel zu Reflex war der Sanitärtechnikspezialist WimTec, wo er zuletzt die strategische Gesamtverantwortung für den Vertrieb in Österreich sowie in den Exportländern Schweiz und Südtirol innehatte. 

Über Reflex Winkelmann 

Die Reflex Winkelmann GmbH gehört zu den führenden Anbietern hochwertiger Systeme für die Heizungs- und Warmwasser-Versorgungstechnik. Das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Ahlen entwickelt, produziert und vertreibt neben Membran-Druckausdehnungsgefäßen innovative Komponenten und ganzheitliche Lösungen für Druckhaltung, Nachspeisung, Entgasung und Wasseraufbereitung sowie Warmwasserspeicher und Plattenwärmetauscher. Die Reflex Winkelmann GmbH ist tragende Säule des Geschäftsbereichs Building+Industry unter dem Dach der Winkelmann Group.


Weitere aktuelle Hersteller-News: