>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Wolf kommt gut an – Erfolgreicher Auftritt auf der GET Nord 2014

Der Wolf-Stand entpuppte sich als regelrechter Besuchermagnet.

Der Wolf-Stand entpuppte sich als regelrechter Besuchermagnet.

Sie ist die wichtige Fachmesse für das SHK Handwerk in Norddeutschland: Die GET Nord in Hamburg. Auch in diesem Jahr war die Wolf GmbH aus dem bayerischen Mainburg erfolgreich auf der gemeinsamen Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima vertreten. Die Messe fand vom 20. bis 22. November statt. Insgesamt rund 500 Aussteller lockten an diesen drei Tagen knapp 40.000 Besucher auf das Hamburger Messegelände.

Die Wolf GmbH präsentierte auf einem über 260 Quadratmeter großen Messestand aktuelle Geräte und Systeme sowie Produkttrends 2014 und 2015. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Wolf-Lüftungsneuheiten CRL sowie CWL-T-300 Excellent kombiniert mit CGS, COB und Splitwärmepumpe. Dank der neuen „Tower" Bauform lässt sich das die Wohnungslüftung direkt neben dem Wärmeerzeuger aufstellen. Darüber hinaus wurden KG Top-Klimageräte, die Kompakt-Lüftungsgeräte CKL und CRL, das Mikro-Blockheizkraftwerk GTK-4, Gas- und Ölbrennwertgeräte, Produkte aus dem Solarbereich, Wärmepumpen und Wolf-Regelungen gezeigt.

Betreut durch die Außendienst-Mitarbeiter aus den Wolf-Verkaufsbüros Hamburg, Hannover, Berlin und Osnabrück entpuppte sich der Wolf-Stand damit zum regelrechten Besuchermagneten. „Die Messe insgesamt und insbesondere der Wolf-Stand waren sehr gut besucht. Unser Stand war zeitweise sogar überfüllt“, berichtet Torsten Müchler, Vertriebsleiter Deutschland der Wolf GmbH.  „Wir sind natürlich sehr zufrieden mit der Resonanz. Der Andrang zeigt das große Interesse an unseren Produkten. Die GET Nord hat unsere Erwartungen erfüllt und wird auch weiterhin ein Fixpunkt im Wolf-Messekalender bleiben“, so Torsten Müchler.

Auf Interesse der Fachbesucher aus Planer, Handel und Handwerk stieß zudem das zum 25. September 2015 auch für Raum- und Kombiheizgeräte, Warmwasserbereiter sowie Warmwasserspeicher in Kraft tretende europäische ErP-Energieeffizienz-Etikett. „Die intensiven Gespräche mit unseren Partnern zeigten, dass hier Informations- und Aufklärungsbedarf besteht und dass Wolf optimal auf die neue ErP-Richtlinie vorbereitet ist“, sagt Torsten Müchler.


Weitere aktuelle Hersteller-News: