>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Abex-Lager in Halle zeigt Flagge

Das Produktangebot der Handwerkermarke ist im Abex-Lager von Haustechnikhandel Halle-Dessau unübersehbar (v.l.): Dafür haben sich Geschäftsführer Frank Puffky mit seinem Team und Markenbotschafter Lothar Dieringer stark gemacht.

Das Produktangebot der Handwerkermarke ist im Abex-Lager von Haustechnikhandel Halle-Dessau unübersehbar (v.l.): Dafür haben sich Geschäftsführer Frank Puffky mit seinem Team und Markenbotschafter Lothar Dieringer stark gemacht.

Die Handwerkermarke versuchte über viele Jahre, bei den Großhändlern Unterstützung zu bekommen, um im Abhollager ihre Verkaufsargumente und Qualitätsmerkmale publik zu machen. Erst Mitte 2013 bewegte sich etwas. Damals startete Cordes & Graefe in Bamberg mit einem Pilotprojekt. Die dortige Niederlassung des Handelshauses Max Carl machte sich demonstrativ und mustergültig stark, um in einem Abex-Lager die Ziele des Markenbündnisses nach vorne zu bringen. Dutzende weitere Niederlassungen sollten binnen weniger Monate ebenso ausgestattet werden – so die Planung.

Schnell zeigte sich sogar, dass diese Bemühungen für die Handwerkermarke alles andere als ein Verkaufs-Flop war. Doch in den folgenden Monaten baute die GC-Gruppe diesen Anfangserfolg nicht aus. Stattdessen wurde Konkurrent Richter & Frenzel aktiv: Etliche Niederlassungen luden im letzten Jahr ihre Kunden zu sogenannten Info-Tagen ein, um sie mit den Zielen und Produkten der Handwerkermarke vertraut zu machen.

Erst kurz vor dem Jahreswechsel wurde eine neue Aktivität bei der GC-Gruppe publik: Handwerkermarkenbotschafter Lothar Dieringer, gleichzeitig Obermeister im Halle-Saalekreis, fand in Geschäftsführer Frank Puffky vom Haustechnikhandel Halle-Dessau einen engagierten Partner. Beide machten sich für die Idee einer besonderen Präsentation der Handwerkermarke stark und rückten im Dezember 2014 die Produkte des Markenbündnisses in die vordersten Reihen im Abhollager, sodass sie jetzt von den Kunden aus den Handwerksbetrieben nicht zu übersehen sind. Ob dies ein weiterer Einzelfall ist oder ob Cordes & Graefe dieses Konzept endlich weiter ausbaut, bleibt abzuwarten.

Was verändert diese Präsentation im Abhollager? Entscheidend ist, dass der Installateur bei seinem Materialeinkauf stets darüber informiert wird, dass dieses oder jenes Markenprodukt zusätzlich auch die Kriterien der Handwerkermarke erfüllt. Um das zu erreichen, hat man alle verfügbaren Marken der Handwerkermarke in den Selbstbedienungsregalen gut positioniert und durch Etiketten bzw. Schilder sichtbar gemacht. Von dem Effekt kann der Installateur profitieren, denn das Handwerkermarken-Logo neben dem jeweiligen Produkt signalisiert ihm bestmöglichen Rundum-Service: von der Nachkaufgarantie über den Ersatzteilservice bis hin zur Haftungsübernahmevereinbarung im Schadensfall.

Mit zum Konzept gehört, dass die Ansprechpartner beim Großhändler über die Ziele und Vorteile der Handwerkermarke Bescheid wissen und Fragen beantworten können. Auch unter www.handwerkermarke.de sind viele Hintergrundinfos zu finden.

 


Weitere Pressemeldungen: