>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

In nur 30 Minuten zur eigenen Website – mit der Handwerkermarke

Der Start in den Webbaukasten auf http://webbaukasten.handwerkermarke.de

SHK-Innungsmitglieder gestalten individuell, schnell und kostenlos die eigene Website – mit dem Webbaukasten auf www.handwerkermarke.de. Der Webbaukasten ist speziell für die Anforderungen der SHK-Branche entwickelt worden. Lesen Sie hier, wie es geht.

Das Internet ist für SHK-Innungsbetriebe ein wichtiges Mittel zur Darstellung ihrer Leistungen und der Gewinnung von Aufträgen. Denn als wesentliche Informationsquelle nutzen Verbraucher das Internet, um die Leistungen der Betriebe in Wohnortnähe zu prüfen und so ihren SHK-Spezialisten zu finden. Damit ist für die SHKInnungsmitglieder der eigene Internetauftritt sehr wichtig. Doch im arbeitsintensiven Alltag fehlt oft die Zeit, diese Seiten aufzubauen und zu pflegen. Hier bietet die Handwerkermarke mit ihren Partnern eine professionelle, schnelle und vor allem individuelle und kostenlose Unterstützung mit dem Webbaukasten auf www.handwerkermarke.de.

Dieser Webbaukasten richtet sich mit seinen shk-branchenspezifischen Inhalten konsequent und ausschließlich an den Bedürfnissen und Besonderheiten der SHK-Branche aus. Damit gibt es nun eine einzigartige Maßnahme für SHK-Innungsmitglieder eine eigene Website in kürzester Zeit professionell zu kreieren und gleichzeitig das aufbereitete und umfassende SHK-Text- und Bildmaterial zu nutzen.

Großen Bedarf einfach decken
„Wir haben festgestellt, dass bei vielen Betrieben immer noch Nachholbedarf besteht, im Internet präsent zu sein und darüber mit Endkunden in Kontakt zu treten.“, erläutert Birgit Jünger, Referatsleiterin Marketing im ZVSHK, die Beweggründe für den neuen Online-Service. „Im Leistungsverbund der Handwerkermarke war es für uns der konsequent richtige Schritt, diesen Bedarf mit neuen – vor allem einfachen und effektiven – Mitteln bestmöglich zu decken.“

Individuelle, professionelle und kostenlose Umsetzung

Jedes SHK-Innungsmitglied kann ab sofort das kostenlose Angebot des Webbaukastens nutzen. In nur fünf Schritten führt das Online-Tool mit leicht verständlicher Benutzerführung zu einer professionell gestalteten Website. Dabei startet der Webbaukasten zunächst mit der Adressüberprüfung, bietet dann Layoutvorschläge an und stellt Navigations- und Menüpunkte zur Wahl. Anschließend können nach Bedarf schon vorbereitete shkbranchenspezifische oder eigene Texte und Bilder eingefügt werden. Dann kann die Website direkt online geschaltet werden.

SHK-Innungsmitglieder, die bereits über einen eigenen Internetauftritt verfügen, führen diesen entweder als Zweitseite weiter oder leiten auf die neuen Seiten um. Bei der Umleitung kombinieren SHK-Innungsmitglieder ihren Wunschnamen mit der Handwerkermarke-Domain und sind zum Beispiel unter einer Adresse wie http://www.Mustermann.handwerkermarke.de erreichbar.

 

Schritt für Schritt
Da eine gute Vorbereitung die weiteren Abläufe erleichtert, ist es hilfreich, vorab einige Daten zusammenzustellen. Dazu gehört – wenn vorhanden - das Firmenlogo in digitaler Form (JPG, PNG, GIF), die individuellen Firmendaten, wie Adressdaten, Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse, falls notwendig auch eine  Wegbeschreibung, sowie die HRBNummer und Umsatzsteuer-ID für das Impressum. Wenn eigenes Bildmaterial eingesetzt werden soll, müssen die Fotos in digitaler Form vorliegen (JPG, PNG, GIF; MAX.: 640x480 Pixel).

Nun wird der Webgenerator mit den Zugangsdaten von www.zvshk.de geöffnet. Ein Web-Assistent begleitet den Nutzer durch fünf Schritte, die in 30 Minuten zur neuen Internetseite führen.

Zunächst werden die erforderlichen Daten zur Vorbereitung ausführlich dargestellt. Zur weiteren Bearbeitung ist die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen mit je einem Klick notwendig.

 

Schritt 1: Datenprüfung

Der erste Schritt führt die für www.zvshk.de bereits hinterlegten persönlichen Daten auf, die nun überprüft und bei Bedarf aktualisiert werden können. Wahl- und Pflichtfelder geben der Selbstdarstellung des Betriebs ein Profil. Bei Bedarf können jetzt auch die Zugangsdaten zum Webbaukasten geändert werden: Mit dem Pluszeichen zu den Benutzerdaten ist es möglich, den neuen Benutzernamen und das Wunschpasswort einzugeben. Eine weitere Abfrage nimmt zusätzliche Informationen für die neue Website auf, wie beispielsweise einen Slogan oder eine Beschreibung. Hier wird auch die Subdomain festgelegt - das ist die Adresse, unter der die neue Website nach Fertigstellung im Internet erreichbar sein wird: "mustermann.handwerkermarke.de".

Tipp: Weniger ist Mehr – deshalb sollten Inhalte auf der Website möglichst auf das Wesentliche reduziert werden: Was bietet der SHK-Betrieb? Was sind besondere Angebote?

Schritt 2: Design und Farbe wählen

Durch Bestätigung der Eingaben per Klick stehen im zweiten Schritt Wunschdesign und Wunschfarbe aus drei Varianten individuell zur Auswahl. Zunächst wird einfach die Wunschvorlage ausgewählt und angeklickt. Dann gilt es, eine Farbkombination zu wählen, die zum Betreib und zum Firmenlogo passt.

Tipp: Für eine gute Lesbarkeit ist es empfehlenswert, zu einer kräftigen Hintergrundfarbe der Website am besten die Überschriften aus einer neutralen Farbwelt (Schwarz oder Grau) zu wählen. Ein Vorschaubild erlaubt die stetige Überprüfung und Veränderung der Layout- und Farbwahl. Abschließend wird die Wahl gesichert.

Schritt 3: Header und Logo laden

Im dritten Schritt werden Firmenlogo und Header eingebunden. Hier geht es rund um die Gestaltung des oberen Bereichs, des Kopfbereichs der Website.
Für die Headergestaltung können eigene Bilder verwendet werden, die im Querformat eingestellt werden müssen. Ebenso ist ein Bildarchiv mit verschiedenen Motiven zur Auswahl vorbereitet. Per Klick wird das bevorzugte Motiv aus dem Bildarchiv gewählt und eingefügt. Genauso leicht ist die Verwendung eigener Bildmotive, die mit wenigen Klicks hochgeladen werden. Die „Vorschau“ demonstriert die Auswahl zur Prüfung, anschließend folgt wieder die Sicherung.

Schritt 4: Menüpunkte wählen

Im vierten Schritt werden Menüpunkte und Struktur der neuen Website individuell bearbeitet. Dabei steht zur Auswahl, wie viele Unterseiten auf der neuen Homepage veröffentlicht werden sollen. Verpflichtend sind diese Seiten: Willkommen, Impressum und Kontakt.

Tipp: Auf der Seite „Kontakt" sorgt ein Kontaktformular für einen einfachen Weg des Besuchers zum Betreiber der neuen Seite, dem SHK-Innungsmitglied.

Da das Leistungszentrum des SHK-Innungsbetriebs im Fokus der Seiten steht, ist es empfehlenswert Seiten wie „Unsere Leistungen“ und „Unser Betrieb“ anzulegen. Je mehr Seiten belegt werden, desto informativer wird die Website für Besucher und Kunden.

Schritt 5: Texte und Bilder einfügen

Der fünfte und letzte Schritt erfordert das Einstellen von Bildern und Texten. Die Inhalte der Seiten sind elementare Bestandteile der Website. Auf jeder  ausgewählten Seite besteht die Möglichkeit, einen Text und bis zu zwei Bilder zu platzieren. Ganz individuell wird entschieden, ob eine Textvorlage und Bilder aus dem Archiv genutzt oder vorzugsweise eigene Texte verfasst und eigene Bilder hochgeladen werden. Die shk-branchenspezifischen Textbausteine und Bilder sind vorbereitet und können je nach den individuellen Bedürfnissen und  Unternehmensstrategien übernommen oder angepasst werden.

Mit der Vorschaufunktion wird die Wirkung von Text und Bildern Seite für Seite überprüft. Wenn keine Ergänzungen mehr durchgeführt werden, kann der Webbaukasten geschlossen und die Website fertig gestellt werden. Mit der Freischaltung erhält das SHK-Innungsmitglied auf der nächsten Seite einen Link, unter dem die gerade erstellte Website zukünftig im Internet erreichbar sein wird. Zusätzlich wird die neue Internetadresse auch per Mail an das SHK-Innungsmitglied geschickt. Der professionelle Auftritt im Internet ist damit geschaffen.

Beispiel für eine erstellte Website mit dem Webgenerator auf www.handwerkermarke.de

„Mit unserem Webbaukasten können Innungsmitglieder in kurzer Zeit ihren perfekten Webauftritt gestalten und damit ihr Geschäft über das Internet sichern. Wir freuen uns, diesen exklusiven Service mit der Handwerkermarke für unsere Innungsmitglieder anbieten zu können“, bringt Birgit Jünger den Nutzen des Programms noch einmal auf den Punkt.

Rund um das Thema Internet informieren zusätzlich die Regionalforen der Handwerkermarke. Das Regionalforum der Handwerkermarke ist eine Vortragsreihe, die z.B. in Verbindung mit SHK-Veranstaltungen stattfindet. Fachkundige und unabhängige Experten referieren auf den Regionalforen regelmäßig zu verschiedenen Themen. Die Regionalforen können von Institutionen (z. B. Landesinnungsverbänden, Innungen, DG Haustechnik-Mitgliedern, Handwerkermarke-Herstellern) nach Absprache und Verfügbarkeit in Anspruch genommen werden. Die Kosten des Referenten übernehmen die Partner der Handwerkermarke.

Auf Anfrage bieten die Handwerkermarke bzw. die Fachverbände und Innungen auch Kurzschulungen zum eigenen Internetauftritt und für den Webbaukasten an.

Interessierte SHK-Innungsmitglieder, die einen einfachen und guten Weg zur eigenen Webpräsenz suchen, finden alle Informationen auf  www.handwerkermarke.de. Dort können sie sich mit ihrem Passwort von www.zvshk.de einloggen. Bei Fragen oder Anregung stehen auch Experten zum Stichwort „Handwerkermarke Webbaukasten“ unter dieser Rufnummer zur Verfügung: 02233 37880.


Weitere Pressemeldungen: