>>> Erste Hilfe <<< Im Schadensfall: Hier klicken und HÜV in Gang setzen!

Bei Schaden: HÜV!

Ihr Kunde hat einen Schaden gemeldet, der aus Ihrer Sicht auf einen Materialmangel zurückgeführt werden kann? Dann hilft Ihnen die Haftungsübernahmevereinbarung mit unseren Herstellerpartnern!

Das sind die ersten Schritte, die Sie jetzt unternehmen sollten:

1. Schaden sofort mindern

2. Schaden vollständig dokumentieren

3. Schaden unverzüglich melden

Kontaktmöglichkeiten für Schadensmeldungen bei den Herstellerpartnern sowie eine komplette Übersicht über Ihre Rechte, Pflichten und Handlungsmöglichkeiten gibt Ihnen die Checkliste für Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Halten Sie für den Zugriff Ihre ZVSHK-Zugangsdaten bereit!

Weitere Informationen über die Haftungsübernahmevereinbarung finden Sie auch in unserem aktuellen HÜV-Flyer – hier geht’s zum Download!

Vorteile der Handwerkermarke vorgestellt

Handwerkermarken-Botschafter Helmut Meier

Handwerkermarken-Botschafter Helmut Meier

Handwerkermarke startet in Niedersachsen mit Informationsveranstaltung ins neue Jahr

Am Donnerstag, 12. Februar 2015, fand in Hannover eine gemeinsame Veranstaltung der Handwerkermarke, der Wiedemann-Gruppe und der SHK-Innungen Hildesheim und Hannover statt.

Gastgeber war der Handwerkermarkenbotschafter für Südniedersachsen und Obermeister der SHK-Innung Hildesheim, Helmut Meier, in Zusammenarbeit mit der Firma Wiedemann GmbH & Co. KG, Großhändler im SHK-Bereich. Als Veranstaltungsort hatte die Firma Wiedemann ihre Anfang 2015 eröffnete Niederlassung in Hannover-Vinnhorst zur Verfügung gestellt

Rund 50 Fachhandwerker aus Unternehmen, die im Bereich Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik tätig sind, waren der Einladung gefolgt und erlebten einen interessanten und abwechslungsreichen Nachmittag.

Handwerkermarkenbotschafter und Obermeister der SHK-Innung Hildesheim Helmut Meier, Kai-Uwe Henneberg (Obermeister der SHK-Innung Hannover) und Michael Schütz (Wiedemann) begrüßen die Gäste.

Handwerkermarkenbotschafter und Obermeister der SHK-Innung Hildesheim Helmut Meier, Kai-Uwe Henneberg (Obermeister der SHK-Innung Hannover) und Michael Schütz (Wiedemann) begrüßen die Gäste.

Nach der Begrüßung war erster Tagesordnungspunkt der Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Hans-Michael Dimanski. Dr. Dimanski, seit über 15 Jahren für Verbände und Unternehmen aus der Baubranche und dem Handwerk juristisch tätig, konzentrierte sich bei seinem kurzweiligen Vortrag auf die Vorteile der Handwerkermarke durch das Bestehen von Haftungsübernahme-Vereinbarungen. Mit anschaulichen Beispielen demonstrierte er den Zuhörern, wie sich im Schadensfall finanzielle Einbußen für den Handwerker abwenden lassen. Diese Haftungsübernahme-Vereinbarungen, die der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) mit vielen Unternehmen geschlossen hat, gelten exklusiv nur für Handwerksunternehmen der SHK-Branche, die in einer SHK-Innung organisiert sind.

Den Fachvortrag hielt Rechtsanwalt Dr. Hans-Michael Dimanski.

Den Fachvortrag hielt Rechtsanwalt Dr. Hans-Michael Dimanski.

Anschließend boten die Mitarbeiter der Firma Wiedemann den interessierten Gästen Führungen durch das Lager und die neu gestaltete Ausstellung der Niederlassung an. Besondere Berücksichtigung fand dabei die Präsentation der Artikel der Handwerkermarken-Partnerunternehmen.

Beim anschließenden Get-Together hatten alle Teilnehmer Gelegenheit, sich über das Gehörte und Gesehene in kleinen Gruppen auszutauschen.

Handwerkermarkenbotschafter Helmut Meier: „Ich freue mich über die gelungene Veranstaltung. Vor allem wünsche ich mir, dass meine Kollegen die Produkte der Handwerkermarke noch stärker nutzen als bisher, denn die Vorteile liegen auf der Hand. Der Firma Wiedemann danke ich für ihre Gastfreundschaft und tatkräftige Unterstützung.“

 


Weitere Pressemeldungen: