Diese Seite wurde mit freundlicher Unterstützung der Handwerkermarke erstellt.

Ebersbach Haustechnik GmbH Heizung Lüftung Klima Sanitär Elektro

Hubenkamp 1
29614 Soltau-Wolterdingen
BundeslandNiedersachsen
InnungSHK-Innung Heidekreis
Telefon+49 5191 60600
Telefax+49 5191 6060166
info@e-ht.de
www.e-ht.de
Spezialgebiete
  • Badmodernisierung
  • Fachbetrieb barrierefreies Bad
  • Trinkwasser-Check
  • Hygiene und Schutz des Trinkwassers (gleichwertig mit VDI 6023)
  • Regenwassernutzung
  • Heizungsmodernisierung
  • Heizungs-Check
  • Gas ganz sicher-Check
  • Tank- und Technik-Check
  • Solarthermie
  • Erdwärme/Wärmepumpen
  • Zentralstaubsauger
  • Notdienst
  • Kundendienst / Reparatur

News

Geberit

„Plug and Play“ am stillen Örtchen: Komfort-WC schnell eingebaut

Design-Highlight für den schnellen Einbau: Das stilvolle WC-Sanitärmodul wird auf den Anschlüssen der alten Toilette installiert – kein Schmutz, kein Lärm, geringer Aufwand.
Komfortpaket der Extraklasse: Luxus-Toilette von Geberit kombiniert die Bidet-Funktion mit den Annehmlichkeiten von Fernbedienung, WC-Luftfilterung, Stimmungslicht und Soft-Touch-Spülung.
Heiligenschein fürs WC: Die farbige LED-Leiste taucht die Toilette auf Wunsch Tag und Nacht in ein stimmungsvolles Licht.
Körperwarmes Wasser auf Knopfdruck: Das Dusch-WC Geberit AquaClean Sela wird über eine schicke Fernbedienung oder ein Display am WC-Sitz gesteuert.

Luxus-Toilette von Geberit kombiniert Bidet-Funktion mit dem Komfort von Fernbedienung, WC-Luftfilterung, Stimmungslicht und Soft-Touch-Spülung

Das Waschen des Intimbereichs mit klarem, warmem Wasser ist die beste Reinigungsmethode für diese empfindliche Körperregion – gründlich, hautschonend und angenehm noch dazu. Kein Vergleich zum Rubbeln mit Papier. Aus diesem Grund wünschen sich viele Männer und Frauen ein Dusch-WC, eine Kombination aus WC und Bidet. Doch Dusch-WCs benötigen einen Stromanschluss und neben dem Wasseranschluss für die WC-Spülung eine weitere Wasserzufuhr für die Dusch-Funktion. Im Neubau ist das kein Problem und auch im Altbau muss niemand auf den WC-Komfort verzichten.

Komfort-Toilette mit vielen Extras
Eine besonders ästhetische Lösung hat der Sanitärtechnik-Hersteller Geberit parat: Mit einer Kombination aus Designer-Spülkasten und Designer-Dusch-WC ist die Komforttoilette fast per „Plug and Play“ zu installieren. Und der Nutzer bekommt neben der automatischen Duschfunktion noch ein paar Extras obendrauf: eine Luftfilterung, die schlechte Gerüche beseitigt, eine trendige Soft-Touch-Spülung und eine Beleuchtung durch farbige LEDs, die als Stimmungs- oder Nachtlicht dienen kann.

Von renommierten Designern entworfen
Komponenten dieser Luxustoilette sind das Dusch-WC AquaClean Sela, ein Entwurf von Stardesigner Matteo Thun, und das WC-Sanitärmodul Monolith Plus. Der Geberit Monolith enthält den Spülkasten, die Geruchsabsaugung und alle Anschlüsse, die für ein Dusch-WC benötigt werden. Er wird einfach vor der Wand installiert und die vorhandenen WC-Anschlüsse zum Einbau genutzt – ohne Lärm und Schmutz.

Das Sanitärmodul wurde von der Schweizer Designschmiede Tribecraft aus Zürich gestaltet. Unter einer eleganten Hülle aus Glas und Aluminium ist die Spültechnik verborgen. Bei der Komforttoilette kombiniert Geberit die klare Präzision der Schweizer Industriedesigner mit der sinnlich schlichten Formensprache des italienischen Designers und Architekten Matteo Thun.

Wellness für den Allerwertesten
Das Dusch-WC Geberit AquaClean Sela wird über eine schicke Fernbedienung oder ein Display am WC-Sitz gesteuert. Per Knopfdruck wird der Duscharm ausgefahren, der in die Toilette integriert ist. Ein körperwarmer Wasserstrahl reinigt Po und Intimbereich sanft und gründlich. Stärke und Position des Duschstrahls sind regulierbar und auch eine oszillierende Dusche – Vor- und Rückwärtsbewegung des Duscharms – ist einschaltbar. Nach der Nutzung sorgen Absenk-Automatik und Soft-Close-Technik des Sitzes für ein angenehm geräuschloses Schließen des Deckels.

Geberit Vertriebs GmbH

TOTO

Eine elegante Lösung: WCs mit extrem flachem Sitz

Das WC MH mit dem neuen flachen Sitz verleiht der Toilette ein filigranes und elegantes Erscheinungsbild. (Foto: TOTO)
Zum Vergleich: hier der bisherige WC-Sitz auf einer MH-Toilette. (Foto: TOTO)

Der neue, extra flache TOTO WC-Sitz ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern bietet eine ganze Reihe an funktionalen Eigenschaften: er ist schnell abnehmbar, leicht zu reinigen, widerstandsfähig und weitgehend kratzfest. Zudem ist der Sitz mit einer Absenkautomatik versehen und mit drei TOTO WCs kombinierbar – den Modellen MH, NC und ES.

Ist der Deckel geschlossen, bildet er mit dem WC optisch eine Einheit. Das Design des neuen WC-Sitzes spiegelt auch den allgemeinen Trend im Badezimmer zu schmalen und filigranen Konturen wider. Die Kunden haben jetzt die Wahl zwischen dem herkömmlichen TOTO-Design, das heißt dem breiteren, und dem neuen, extra flachen Design.

Der neue Sitz bietet sich somit ideal auch als „Refresh“ an, um dem bestehenden WC ein neues, attraktives und eleganteres Erscheinungsbild zu geben – das gesamte Badezimmerambiente profitiert von dieser minimalen Veränderung.

Die Optik ist neu, die Qualität gleichgeblieben. Das Original randlose WC von TOTO wurde oft kopiert, die Qualität aber nie erreicht. Die Tornado Flush Spülung erfasst in einem kraftvollen Wirbel das gesamte Innenbecken des WCs und reinigt auf diese Weise ganz besonders gründlich und kraftvoll. Spritzer auf dem Sitz oder in der Umgebung können mit dieser Spülung nicht entstehen, Bakterien werden so außerhalb des WC nicht verbreitet. Zudem gibt es durch die Randlosigkeit keine unzugänglichen Stellen, das WC ist leicht und bequem zu reinigen und durch die besonders glatte und widerstandsfähige CeFiOntect Glasur können Verschmutzungen schlechter haften bleiben.

Weitere Informationen:
de.toto.com

Hansa Armaturen GmbH

Heute schon an morgen denken: Ein Bad für alle Lebenslagen

Die Tiptronik-Flex-Taste wird frei auf dem Waschtisch positioniert und ist somit für Kinder und Senioren gut zu erreichen.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Ebenerdige Duschen sorgen für Barrierefreiheit, Sicherheit und mehr Platz im Generationenbad.
Foto: Hansa Armaturen GmbH

Ob jung oder alt, groß oder klein, bewegungseingeschränkt oder fit – im eigenen Bad sollte sich jeder rundum wohl fühlen. Das Generationenbad ist die optimale Lösung, damit Unabhängigkeit und Bewegungsfreiheit keine Frage des Alters oder der Mobilität werden.

Für wen eignet sich ein Generationenbad?
Die Antwort ist simpel: für absolut jeden! Von Kindertagen bis ins hohe Alter – die einzelnen Lebensphasen zeichnen sich durch individuelle Bedürfnisse aus. Und diese können sich auch schnell mal ändern durch einen Sportunfall oder Sturz. Mit der Ausstattung eines Generationenbades sind wir für alle Eventualitäten gewappnet und sorgen heute schon für morgen vor.

Was macht ein Generationenbad aus?
Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im Haushalt sind vor allem für Kinder, Senioren oder bewegungseingeschränkte Menschen nicht selbstverständlich. Ein eigenständiges Leben ohne fremde Hilfe kann jedoch die Lebensqualität enorm steigern. Eine Mehrgenerationen-Lösung für den Waschtisch: HANSAFIT. In Zusammenarbeit mit der GGT Deutsche Gesellschaft® für Gerontotechnik entwickelt ist die Armatur besonders anwenderfreundlich: Eine separate Tiptronik-Flex-Drucktaste kann frei am Waschtisch positioniert werden und funktioniert wie eine Fernbedienung. Für eine kinderleichte Handhabung und maximale Sicherheit besitzt die HANSAFIT einen farblich abgesetzten Spezialhebel mit rutschfester, isolierender Soft-Touch-Oberfläche.

Generationenbad und Luxus – wie passt das zusammen?
Neben Sicherheit und Bedienfreundlichkeit spielt die Optik bei der Badplanung natürlich eine entscheidende Rolle. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielseitig und auch eine leicht bedienbare, flexible und sichere Handhabung schließt eine luxuriöse und elegante Umsetzung nicht aus.

Welche Dusche eignet sich für ein Mehrgenerationenbad?
Um potenzielle Unfallquellen auszuschalten, empfehlen sich bodengleiche Duschen. Generell sollte das Bad nicht zu eng geplant werden. Mit zunehmendem Alter brauchen wir immer mehr Bewegungsfreiheit. Intelligente Duschsysteme, die sich individuell auf verschiedene Duschbedürfnisse einstellen lassen, sind der neueste Trend für Generationenbäder. In Zusammenarbeit mit Experten entwickelt, bietet das Wellfit-Duschsystem HANSAEMOTION alle Funktionen einer Warm-Kalt-Wasser-Körperbehandlung über drei voreingestellte Programme. Diese können ganz einfach auf Knopfdruck gestartet werden.

Weitere Informationen: www.hansa.de

Duravit AG

Open Space B Duschabtrennung und Dusch-Accessoires

Die Duschabtrennung OpenSpace B vereint Raumgewinn, Komfort und Preisvorteil.
© Duravit AG
OpenSpace ist die Duschabtrennung, die das Bad vergrößert: Statt kostbaren Platz zu verbrauchen, lässt sie sich nach der Dusche einfach an die Wand schwenken. Die innovative Idee von Duravit und der Designergruppe EOOS wurde jetzt noch weiter gedacht – zu OpenSpace B, die zusätzliche Möglichkeiten eröffnet. Die unverwechselbare Optik bleibt bestehen: Auf einer Seite verdeckt die optional verspiegelte Tür Armaturen und Brausen – dies schafft mehr Bewegungsfreiheit in engen Badräumen und wohltuende Entspannung fürs Auge. Durch die Spiegelfläche wirkt der Raum optisch größer. Die zweite Duschtür ist aus klarem Glas. Die schlichten, durchgängigen Griffleisten der Türen schließen perfekt per Magnetstreifen. OpenSpace B gibt es in vier Größen und insgesamt 16 Varianten, zu einem überaus attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.Ein Mehr an Komfort versprechen die neuen OpenSpace Accessoires – Sitz, Haltegriff und Schale. Der filigrane Duschsitz ist bis 150 kg belastbar. Er ruht unbenutzt als kubische Fläche an der Wand und wird für den Gebrauch einfach heruntergeklappt. Der Haltegriff gibt Sicherheit und ist gleichzeitig Stativ für die praktische Schale. Diese ist in der Tiefe verstellbar. So kann ihr angenehm weiches Material als Puffer für die zugeklappte Glastür dienen.
GRUNDFOS GMBH

DEUTSCHLAND TAUSCHT AUS – FÜR MEHR EFFIZIENZ

Mit intelligenten Einsparmaßnahmen die Energiekosten senken und gleichzeitig Emissionen vermeiden – das ist das Ziel des Förderprogramms der Bundesregierung. Dazu sollen verschiedene Maßnahmen beitragen, unter anderem der Austausch von alten, ineffizienten Heizungspumpen. Denn diese sind oftmals die größten Stromfresser im Haushalt und verbrauchen bis zu 80 % mehr als moderne Hocheffizienzpumpen. Bis 2020 sollen 10 Mio. Pumpen ausgetauscht werden – gefördert vom Staat.

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier:
www.deutschlandtauschtaus.de

FRAGEN SIE IHREN INSTALLATEUR NACH HOCHEFFIZIENZPUMPEN VON GRUNDFOS

Egal ob Zirkulationspumpe für Trinkwarmwasser oder hocheffiziente Heizungspumpen für Ein- und Mehrfamilienhäuser, ob Bestseller oder Spezialist für den hydraulischen Abgleich - Grundfos bietet für alles eine Lösung.

Erfahren Sie mehr über die Produkte von Grundfos unter:
www.grundfos.de

Karte

Kontakt

Senden Sie eine Anfrage an

Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus.