Diese Seite wurde mit freundlicher Unterstützung der Handwerkermarke erstellt.

Herbert Krause GmbH Sanitär-Installation und Heizungsbau

Kasseler Str. 11
36214 Nentershausen
BundeslandHessen
InnungInnung der Elektro-, Sanitär- und Heizungstechnik für den Kreis Hersfeld-Rotenburg
Telefon+49 6627 253
Telefax+49 6627 8925
herbert-krause@t-online.de
www.herbert-krause.de
Spezialgebiete
  • Badmodernisierung
  • Badausstellung
  • Fachbetrieb barrierefreies Bad
  • Regenwassernutzung
  • Heizungsmodernisierung
  • Solarthermie
  • Photovoltaik
  • Notdienst

News

Zentralverband Sanitär Heizung Klima

Förderung: 30 % vom Staat für Pumpentausch und hydraulischen Abgleich

Mit einer Heizungsoptimierung oder einem Austausch veralteter gegen hocheffiziente Pumpen lassen sich Energiekosten sparen. Der Staat fördert dies mit einem Zuschuss von 30 Prozent.

30 Prozent Zuschuss für Ihre optimierte Heizung!

Damit eine Heizungsanlage effizient und so kostengünstig wie möglich arbeitet, sollte sie auf dem neuesten Stand der Technik sein. Dazu gehört auch die Umwälzpumpe, denn altersschwache Geräte sind nicht nur viel zu teuer, sondern belasten auch die Umwelt durch vermehrten CO2-Ausstoß.

Deshalb wurde von der Bundesregierung eine Förderrichtlinie für Heizungspumpen beschlossen, die seit dem 1. August 2016 gilt.

Gefördert wird

Voraussetzung für eine Förderung ist,

Die Förderung beträgt 30 Prozent des Netto-Rechnungsbetrags. Wichtig ist, dass die Maßnahme innerhalb eines halben Jahres nach der Registrierung erfolgt. Zudem ist eine vom Handwerker ausgestellte separate Rechnung notwendig, die den Pumpenaustausch dokumentiert. Nur so können die Kosten zurückerstattet werden.

Fast zwei Milliarden Euro Fördergelder stehen bis 2020 zur Verfügung. Ist diese Summe aufgebraucht, endet auch die Förderung, weshalb sich Eigentümer nicht zu viel Zeit lassen sollten.

Xylem Water Solutions Deutschland GmbH

Sparen Sie bares Geld mit Ihrer Heizungspumpe

Der größte Stromverschwender in einem Haushalt arbeitet im Heizungskeller: eine alte Heizungspumpe. Unerkannt verschwenden sie Energie, oft sogar rund um die Uhr. Mit traurigem Abstand rangieren sie in einem deutschen Durchschnittshaushalt mit drei Bewohnern mit Stromkosten von 100 bis 150 Euro jährlich vor einem Gefrierschrank (rund 79 Euro pro Jahr), elektrischen Herd (85 Euro) oder Wäschetrockner (62 Euro). Neue Hocheffizienzpumpen sparen dagegen im Vergleich 50-90% der Stromkosten. Der Tausch macht sich so von selbst bezahlt, eine 5-Jahresgarantie bringt die notwendige Sicherheit.

www.lowara.de

Purmo - clever heating solutions

Ratgeber Heizkörpertausch

Die Rechnung vom Energieversorger oder vom Ölhändler führt es jedes Jahr wieder vor Augen: Es muss etwas mit den Energiekosten geschehen. Doch häufig reicht das Budget nicht für eine energetische Generalsanierung aus – so wünschenswert diese auch ist. Der Hausherr muss also Prioritäten setzen.

Bei der Wahl der Maßnahmen zur energetischen Sanierung stehen natürlich Überlegungen zur Wirtschaftlichkeit ganz oben. Fragen hierzu beantwortet ein Ratgeber zum Heizungs- und Heizkörpertausch von Purmo im Internet. Generelle Empfehlungen lassen sich nicht aussprechen, denn jede Immobilie ist anders und Einsparpotenziale müssen individuell berechnet werden. Wohl aber gibt es Daumenregeln. Demnach rentieren sich Heizungssanierung sowie Dämmung von Dach und Kellerdecke in der Regel nach fünf bis zehn Jahren. Bei der Fassadendämmung liegt die Größenordnung bei 20 bis 30 Jahren und neue Fenster rechnen sich noch viel später. Die Zeitangaben gelten unter der Voraussetzung, dass sich die Investitionen über Energieeinsparungen refinanzieren sollen.

Der Ratgeber beschäftigt sich vor allem mit der Maßnahme „Heizungssanierung“. Am Anfang steht die Wahl der Heiztechnologie, sei es nun Brennwerttechnik mit Öl oder Gas, ein Holzkessel oder eine Wärmepumpe. Kommt eine Fußbodenheizung nicht in Betracht, was bei Sanierungen aus bautechnischen Gründen oft der Fall ist, so steht die Frage an, ob zur neuen Heizung auch neue Heizkörper sinnvoll sind. Neben einer ansprechenden Optik bringen neue Heizkörper zusätzliche Effizienzvorteile mit sich und in manchen Fällen sind sie sogar zwingend erforderlich. Der Ratgeber beschreibt die Eigenschaften moderner Heizkörper und das vielseitige Angebot von Purmo. Ein kurzes Video zeigt zudem den Austausch eines Heizkörpers durch den Fachmann. Der kennt die Kniffe und hat Spezialwerkzeuge, so dass der Austausch eine schnelle und saubere Sache wird.

Sie finden den Ratgeber auf der Seite von Purmo (www.purmo.de) unter der Rubrik „Privathaushalte“ oder über den Direktlink:
http://www.purmo.com/de/inspiration/ratgeber-heizkoerpertausch.htm

www.purmo.de

Hansa Armaturen GmbH

Stress im Job? Jetzt heißt es: Abschalten – aber richtig!

Fast neun von zehn Beschäftigten in Deutschland fühlen sich von ihrer Arbeit gestresst.* Umso wichtiger sind Entspannungsphasen, in denen der Körper Stress abbauen und sich erholen kann.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Gesundheit durch Wasser: Erholen, entspannen, Kraft tanken – das Wellfit-Duschsystem HANSAEMOTION fördert genau das.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Per Knopfdruck auf den Wellfit-Button in der Mitte des Thermostats kann eines von drei Wohlfühlprogrammen ausgewählt werden.
Foto: Hansa Armaturen GmbH

Über die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland klagt über typische Stress-Symptome, wie Erschöpfung, Anspannung und Rückenschmerzen*. Und auch nach Feierabend fällt das Abschalten schwer.
Ein Tipp für die perfekte Entspannung? Wechselduschen! Auf Knopfdruck gelingt das im eigenen Bad mit innovativen Wellfit-Duschsystemen, wie von Armaturenhersteller HANSA.

Nach einem stressigen Arbeitstag wirkt Wechselduschen wahre Wunder. Klar, der Übergang von angenehm warmem auf kaltes Wasser ist zunächst eine Überwindung. Aber die lohnt sich!
Warum?
Wechselduschen hilft beim Entspannen. Längst bewiesen ist: Das Zusammenspiel von warm und kalt senkt unser Stresslevel und verbessert die Durchblutung, was wiederum zur Entgiftung des Körpers führt. Gleichzeitig werden das Immunsystem gestärkt und der Stoffwechsel angeregt. Das hat Oma schon gewusst und auf das bewährte Kältebecken in der Sauna oder den Eiswasserschlauch geschworen.

Wie geht Wechselduschen überhaupt?
Mit modernen Duschsystemen ganz einfach auf Knopfdruck!
In Zusammenarbeit mit Medizinern, Physiotherapeuten und Gesundheitsexperten hat HANSA zum Beispiel das Wellfit-Duschsystem HANSAEMOTION entwickelt. Es macht die heilende Wirkung des Wassers buchstäblich am eigenen Leib sinnlich erfahrbar.
Herzstück ist der HANSAEMOTION-Thermostat mit Wellfit-Funktion. Per Knopfdruck auf die Herztaste in der Mitte des Thermostats kann eines von drei Wechselduschprogrammen ausgewählt werden. So etwa das RELAX-Programm. Für einen schonenden Ein- und Ausstieg beginnt und endet es jeweils mit einem schnellen Wechsel von warm und kalt. Dazwischen gibt es lange Warmwasser-Phasen auf die deutlich kürzere Kaltwasser-Abschnitte folgen. Dieser sanfte Temperaturwechsel wirkt besonders beruhigend auf den Körper. Er kann Blutdruck und Stresshormonspiegel senken und beim Entspannen helfen.

Mehr dazu im Video: https://bit.ly/2I8ZJow

* Umfrage der pronova BKK 2018

Weitere Informationen: hansaemotion.hansa.com/de

GRUNDFOS GMBH

DEUTSCHLAND TAUSCHT AUS – FÜR MEHR EFFIZIENZ

Mit intelligenten Einsparmaßnahmen die Energiekosten senken und gleichzeitig Emissionen vermeiden – das ist das Ziel des Förderprogramms der Bundesregierung. Dazu sollen verschiedene Maßnahmen beitragen, unter anderem der Austausch von alten, ineffizienten Heizungspumpen. Denn diese sind oftmals die größten Stromfresser im Haushalt und verbrauchen bis zu 80 % mehr als moderne Hocheffizienzpumpen. Bis 2020 sollen 10 Mio. Pumpen ausgetauscht werden – gefördert vom Staat.

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier:
www.deutschlandtauschtaus.de

FRAGEN SIE IHREN INSTALLATEUR NACH HOCHEFFIZIENZPUMPEN VON GRUNDFOS

Egal ob Zirkulationspumpe für Trinkwarmwasser oder hocheffiziente Heizungspumpen für Ein- und Mehrfamilienhäuser, ob Bestseller oder Spezialist für den hydraulischen Abgleich - Grundfos bietet für alles eine Lösung.

Erfahren Sie mehr über die Produkte von Grundfos unter:
www.grundfos.de

Karte

Kontakt

Senden Sie eine Anfrage an

Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus.