Diese Seite wurde mit freundlicher Unterstützung der Handwerkermarke erstellt.

Schmeckebier & Schiller GmbH Heizung - Lüftung - Sanitär

Am Brink 17
31246 Lahstedt
BundeslandNiedersachsen
InnungInnung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Peine
Telefon+49 5172 2110
Telefax+49 5172 4557
schmeckebier-schiller@t-online.de
www.schmeckebier-schiller@t-online.de

Ihr Notdienst in Lahstedt:

Notdienstnummer05172 - 2110
NotdienstzeitenMo. bis So., 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Spezialgebiete
  • Badmodernisierung
  • Trinkwasser-Check
  • Hygiene und Schutz des Trinkwassers (gleichwertig mit VDI 6023)
  • Regenwassernutzung
  • Heizungsmodernisierung
  • Heizungswartung
  • Gas ganz sicher-Check
  • Fachbetrieb WHG
  • Erdwärme/Wärmepumpen
  • Zentralstaubsauger
  • Notdienst
  • Kundendienst / Reparatur

News

Geberit

WC-Betätigungsplatte Geberit Sigma30 ersetzt Tango und Bolero / Facelift für Sigma20 / Mehr Farben für Sigma60

Allround-Talent und Hingucker: Mit einer Auswahl an sechs verschiedenen Farben fügt sich die Betätigungsplatte Geberit Sigma30 in jedes Badezimmer ein. Ein Eye-Catcher ist die Hochglanzapplikation auf den Tasten.
Facelift für den Klassiker: Die beiden Tasten der Betätigungsplatte Sigma20 für die Zwei-Mengen-Spülung sind größer als zuvor und wölben sich leicht nach außen – ein Merkmal, das zugleich den Bedienkomfort verbessert.
Große Farbvielfalt: Geberit Sigma20 wird aus hochwertigem Kunststoff hergestellt und ist in sechs Farbvarianten verfügbar – von weiß-gold bis seidenglanz-verchromt.
Erweitert und optimiert: Die Betätigungsplatte Geberit Sigma60 ist neben der bisherigen chrom gebürsteten Oberfläche auch mit Glasoberflächen in den Farben Schwarz, Weiß und Umbra erhältlich.

Die WC-Betätigungsplatte hat jeder Mensch nicht nur mehrmals täglich im Blick, er berührt sie auch rund sechsmal am Tag. Grund genug für Geberit, das Design seiner Betätigungen ständig zu optimieren und den Nutzern ein ästhetisches und haptisches Vergnügen zu bereiten. Auch in diesem Jahr hat der Sanitärtechnikhersteller sein Sortiment ergänzt und überarbeitet.

Frisches Design für Privatbäder und öffentliche Sanitäranlagen
Die Betätigungsplatte Geberit Sigma30 ersetzt ab dem Frühjahr 2016 die langjährig bewährten Platten Tango und Bolero. Form und Funktion der bekannten Betätigungen werden damit in das Sigma-Portfolio integriert. Mit der Integration geht ein Facelift einher: Ein Eye-Catcher ist die Hochglanzapplikation auf den Tasten der Betätigungsplatten.

Analog zu den beiden Vorgängern wird Sigma30 in zwei Versionen angeboten: mit Zwei-Mengen-Spülung und mit Spül-Stopp-Spülung. Die Ausführung für die Zwei-Mengen-Spülung wird aus hochwertigem Kunststoff hergestellt und fügt sich mit einer Auswahl an sechs verschiedenen Farben in jedes Badezimmer ein. Das Zwei-Mengen-Modell ist optional mit einem Einwurfschacht für WC-Reinigungswürfel verfügbar. Die verschraubbare Spül-Stopp-Variante besteht aus robustem Zinkdruckguss und wird in vier Farben angeboten.

Facelift für Designklassiker Geberit Sigma20
Die Betätigungsplatte Sigma20 mit den runden Spültasten ist seit Jahren eine feste Größe im Portfolio der Geberit Sigma WC-Betätigungen. Jetzt hat Geberit die Platte überarbeitet und dabei ihre Front noch markanter gestaltet. Die beiden Tasten für die Zwei-Mengen-Spülung sind größer als zuvor und wölben sich leicht nach außen – ein Merkmal, das zugleich den Bedienkomfort verbessert. Geberit Sigma20 aus hochwertigem Kunststoff gibt es in sechs Farbvarianten – von weiß-gold bis seidenglanz-verchromt. Um den Einsatz auch in halböffentlichen und öffentlichen Bereichen sicherer zu machen, enthält das Sortiment eine verschraubbare Variante aus robustem Edelstahl.

Geberit Sigma60: Verschiedene Design-Varianten
Der Trend zu WC-Betätigungsplatten, die bündig mit der Wand abschließen, schreitet weiter voran. Deshalb hat Geberit das Sortiment seiner flächenbündig einbaubaren Betätigung Sigma60 erweitert und optimiert: Bislang gab es die Platte mit einer Front aus gebürstetem Edelstahl, jetzt ist die Sigma60 außerdem mit Glasoberflächen in den Farben Schwarz, Weiß und Umbra erhältlich – adäquat zum Sortiment der Omega60 für den Omega-Spülkasten.

Geberit Vertriebs GmbH

GRUNDFOS GMBH

DEUTSCHLAND TAUSCHT AUS – FÜR MEHR EFFIZIENZ

Mit intelligenten Einsparmaßnahmen die Energiekosten senken und gleichzeitig Emissionen vermeiden – das ist das Ziel des Förderprogramms der Bundesregierung. Dazu sollen verschiedene Maßnahmen beitragen, unter anderem der Austausch von alten, ineffizienten Heizungspumpen. Denn diese sind oftmals die größten Stromfresser im Haushalt und verbrauchen bis zu 80 % mehr als moderne Hocheffizienzpumpen. Bis 2020 sollen 10 Mio. Pumpen ausgetauscht werden – gefördert vom Staat.

Alle Informationen zur Förderung finden Sie hier:
www.deutschlandtauschtaus.de

FRAGEN SIE IHREN INSTALLATEUR NACH HOCHEFFIZIENZPUMPEN VON GRUNDFOS

Egal ob Zirkulationspumpe für Trinkwarmwasser oder hocheffiziente Heizungspumpen für Ein- und Mehrfamilienhäuser, ob Bestseller oder Spezialist für den hydraulischen Abgleich - Grundfos bietet für alles eine Lösung.

Erfahren Sie mehr über die Produkte von Grundfos unter:
www.grundfos.de

Hansa Armaturen GmbH

Küchentrends: Technische Helfer sind gefragt

Alle Hände voll zu tun in der Küche? Kein Problem mit der berührungslosen Funktion der HANSAFIT Hybrid. Hände einfach vor den eingebauten Sensor und das Wasser läuft.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Blitzblank sauber wie in der Profi-Küche: Mit dem flexiblen Federschlauch der semiprofessionellen HANSAFIT Hybrid geht der Abwasch noch schneller.
Foto: Hansa Armaturen GmbH
Die ALESSI Sense by HANSA unterstützt die schnelle, intuitive aber gleichzeitig kontrollierte Nutzung von Wasser.
Foto: Hansa Armaturen GmbH

Ein schickes Auto oder eine teure Armbanduhr? Fehlanzeige! Laut einer aktuellen Studie des Zukunftsinstitutes* wird sich lieber mit einer modern ausgestatteten Küche geschmückt. Besonders technische Helfer sind immer gefragter. Auch intelligente Armaturen. Die Trends auf einen Blick.

Trend 1: Profi Austattung
Wie machen es eigentlich die Profis in der Gastronomie? Tonnenweise Geschirr und trotzdem wird immer alles blitzschnell weggespült. Mit einer Profi-Ausstattung natürlich.
Damit es auch zuhause fast wie in einer Restaurant-Küche zugeht, sorgt zum Beispiel die semiprofessionelle HANSAFIT Hybrid. Der flexible Federschlauch mit softtouch Oberfläche und Magnethalterung erweitert den Bewegungsradius an der Spüle.
Weitere praktische Funktionen: Das Wasser wird wahlweise manuell oder berührungslos aktiviert. Eine digitale Temperaturanzeige beugt Verbrühungen vor.

Trend 2: Hybrid Armaturen
Gemüse schnibbeln, Teig kneten und dazwischen immer mal wieder im Topf rühren. Unsere Hände sind in der Küche bei jeder Tätigkeit gefragt. Deswegen waschen wir uns zwischen den einzelnen Aufgaben oft die Hände. Hybrid Armaturen, wie die HANSAFIT Hybrid, können klassisch mit Hebel, aber auch berührungslos aktiviert werden. Durch eine kurze Handbewegung vor den Infrarot Sensor läuft das Wasser automatisch in der voreingestellten Temperatur. Zusätzliches Plus: Dadurch, dass kein Hautkontakt notwendig ist, bleibt die Armatur auch länger sauber.

Trend 3: Digitale Unterstützung
Ressourcen schonen bedeutet nicht nur beim Verlassen des Raums das Licht auszuschalten, sondern auch auf den Wasserverbrauch zu achten. Mit Hilfe der Digitalisierung mittlerweile gar kein Problem mehr. Durch die ALESSI Sense by HANSA zum Beispiel kann Wasser intuitiv aber gleichzeitig kontrolliert genutzt werden. Auf der Oberseite der Armatur befindet sich eine semi-transparente Schale, die wie eine Taste bedient werden kann. Durch kurzen oder langen Druck wird das Wasser aktiviert. Ein LED-Balken läuft passend zur jeweiligen Einstellung wie ein Timer ab. Durch einen weiteren Fingerdruck kann das Wasser jederzeit gestoppt werden. So lernt der Nutzer, bewusster mit dem Wasser umzugehen.

* Trendstudie des Zukunftsinstituts powered by Siemens Hausgeräte: Seamless Life - Die Intelligenz des Alltagsmanagements von morgen (2017)

Weitere Informationen: www.hansa.de, www.hansa.at

Oventrop GmbH & Co. KG

Thermostat „Uni XH“ - Gut im Test, ausgezeichnet im Design

Hervorragendes Regelungsverhalten, optimale Handhabung sowie ausgezeichnetes Design zahlen sich aus.
Die positiven Eigenschaften des Oventrop Thermostaten „Uni XH“ (in Kombination mit Ventil „AV 9“) sind von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 1/2017 mit dem Test-Qualitätsurteil „gut“ (1,8) bestätigt worden. (Getestet wurden 10 Heizkörperthermostate, davon 3 mechanische  sowie 7 programmierbare mit Batterieantrieb).

Beurteilt wurden insbesondere:

  • Wärmeregulierung
  • Handhabung
    • Montage-/Bedienungsanleitung
    • Inbetriebnahme und Bedienung
    • Wartung
  • Technische Merkmale
    • Geeignet für Thermostatventil-Unterteil M 30 x 1,5
    • Temperatureinstellbereich (Grad Celsius)
    • Frostschutz/Null-Stellung

Vorteile:

  • formschöner Heizkörperthermostat (mechanisch mit Drehgriff),
    bereits mehrfach mit Designpreisen ausgezeichnet hervorragendes Regelungsverhalten
  • optimale Handhabung
  • handliche Sollwertbereichseinstellung
  • „tastbare Einstellmarkierung“
  • Begrenzungselemente zur Begrenzung bzw. Blockierung einer Einstellung
  • Memo-Scheibe
  • BAFA-förderfähig in Kombination mit voreinstellbaren Oventrop Thermostatventilen

Herausgeber:
Oventrop GmbH & Co. KG

Zentralverband Sanitär Heizung Klima

Heizungswartung: So bleibt die Heizung fit

Eine regelmäßige Heizungswartung verhindert unnötige Reparaturen und Ausfälle bei Heizung und warmem Wasser.

Hätte ein Auto die gleichen Betriebszeiten wie der Heizkessel, würde es im Jahr etwa 100.000 Kilometer zurücklegen. Wie das Auto steckt auch die Heizungsanlage eine solche Beanspruchung nicht einfach weg: Verschleißerscheinungen, Defekte oder Fehlfunktionen schleichen sich ein. Unerkannt können die kleinen Mängel großen Schaden verursachen. Daher sollte die Anlage für Heizung und Warmwasserbereitung regelmäßig gewartet werden.

Heizungswartung senkt den Energieverbrauch
Der Heizungsfachmann überprüft im vertraglich festgelegten Rahmen den Zustand der Anlage und ihre Komponenten. Er tauscht Verschleißteile aus und reinigt die Anlage von Verbrennungsrückständen. Diese Heizungswartung verringert den Ausstoß von Abgasen und senkt den Energieverbrauch. Gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist die Wartung von Heizanlagen sogar Pflicht. Sie darf nur von einem Fachmann durchgeführt werden. Auch Neuanlagen erfordern eine regelmäßige Inspektion. Dabei kontrolliert der Installateur den Ist-Zustand und stellt fest, ob Teile gereinigt oder justiert werden müssen. Bei älteren Anlagen gelten die Herstellervorgaben für die einzelnen Wartungsschritte.

Scheckheft-gepflegte Heizung mit der Heizungswartung
Der Vertrag über die Heizungswartung sorgt dafür, dass die Termine pünktlich eingehalten werden. Alle Ergebnisse werden vom Installateur in ein Scheckheft eingetragen – ähnlich wie beim Auto. Bei Bedarf dient das Scheckheft als Nachweis dafür, dass die Anlage regelmäßig gepflegt und instand gehalten wurde. Dies ist besonders bei Heizungsausfällen, Versicherungsschäden und technischen Fehlern wichtig, die unter die Herstellergarantie fallen. Mit der Heizungswartung versetzt der SHK-Fachmann die Anlage wieder in einen optimalen Betriebszustand – für die „nächsten 100.000 Kilometer“.

Lesen Sie weitere Informationen zur Heizungswartung (s. unten) oder suchen Sie sich direkt Ihren SHK-Spezialisten mit der Handwerkersuche.

Links:
http://www.wdr5.de/sendungen/leonardo/service/servicetechnik/heizungswartung100.html

Karte

Bewertung (Google Places)

2.3
0 Google Bewertungen

Kontakt

Senden Sie eine Anfrage an

Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus.